Nächstenliebe

Ein maximal zensurfreies Gesprächsangebot im Rahmen oadischer Entwicklungszusammenarbeit: Zufriedenwerden, Yoga, Xenographie, Wissenschaft(skritik), Verstehenlernen, Umweltschutz, Träume, Spiritualität, Religion, Quantenwelt, Permakultur, Oadischsein, Nachrichten, Minimalismus, Liebeleben, Konsumsekte, Jesus, Inspiration, Heimat, Gott, Freidenker, Esoterik, Denken, Christenheit, Buddhismus, Aussteigen ~ (Gastzugang unter Name & Passwort = Anonym)
Agape
Beiträge: 1849
Registriert: Fr 24. Jul 2020, 19:40

Re: Nächstenliebe

Beitragvon Agape » So 30. Apr 2023, 19:16

Marsianer hat geschrieben:
Agape hat geschrieben:Aber wie verhält sich dies bei einem Kind, das äusserlich in Abhängigkeit von seinen engen Bezugspersonen lebt - auf deren Bestätigung gewissermassen angewiesen ist?

Es kommt auf das Kind als Individuum an, vielleicht kommt soetwas bei konkreten Kind sozusagen ja gar nicht so an?

Sodass möglicherweise eher ich selbst eine diesbezügliche Resonanz dazu hätte? Das wäre wohl nicht ganz auszuschliessen.

Empfindet das Kind sich als in einem deutlicheren Mangel?

Gemäss meinem Eindruck würde ich dies eher nicht so sehen.

Marsianer hat geschrieben:
Agape hat geschrieben:Soll man als aussenstehende Person in dieses Geschehen eingreifen, wenn man etwas erkennt, das sich eventuell eher problematisch auf das spätere Leben des Kindes auswirken könnte?

"Stur gesetzlich" da anzufangen sich einzuklinken wäre nicht automatisch sinnvoll?

Gesetzliche Gründe spielen bei meinen Überlegungen, soweit ich es beurteilen kann, kaum eine Rolle.

Marsianer hat geschrieben:
Agape hat geschrieben:um darin seinen blinden Flecken zu begegnen und sich dadurch die Möglichkeit erhöht, lichtere Entscheidungen zu treffen?

Hm.

Offenbar nicht, dann hatte ich wohl etwas falsch verstanden, als dieses Thema in der Vergangenheit bereits einmal diskutiert wurde. Aber was daran falsch sein könnte, erschliesst sich mir derzeit noch nicht.
"Schreiben ist der direkte Weg zum Herzen"
http://jakobgut.de/erdnuss.htm

Marsianer
Beiträge: 3689
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 11:42

Re: Nächstenliebe

Beitragvon Marsianer » So 30. Apr 2023, 19:58

Agape hat geschrieben:Offenbar nicht

Die erste Frage wäre wohl, wie das Kind auf etwas überhaupt reagiert? Es kann gut möglich sein, daß ein Betrachter wegen etwas sensibel reagiert, das Kind es aber ganz anders wahrnehmen würde oder auch dazu "beschützt würde".

Agape
Beiträge: 1849
Registriert: Fr 24. Jul 2020, 19:40

Re: Nächstenliebe

Beitragvon Agape » So 30. Apr 2023, 21:00

Marsianer hat geschrieben:Die erste Frage wäre wohl, wie das Kind auf etwas überhaupt reagiert?

Ja. Wobei dies im geschilderten Beispiel wohl schwer abzuschätzen ist. Aber vorschnelles Einmischen der beobachtenden Person hätte demnach kaum etwas mit Nächstenliebe zu tun.

Es kann gut möglich sein, daß ein Betrachter wegen etwas sensibel reagiert, das Kind es aber ganz anders wahrnehmen würde oder auch dazu "beschützt würde".

Aus dieser Perspektive heraus hatte ich es bisher noch nicht betrachtet - ich denke, dass es mir dabei hilft, in der Situation weiterhin nur zu beobachten und nicht unnötigerweise einzugreifen und dem Kind damit womöglich eher zu schaden.
"Schreiben ist der direkte Weg zum Herzen"
http://jakobgut.de/erdnuss.htm

Agape
Beiträge: 1849
Registriert: Fr 24. Jul 2020, 19:40

Re: Nächstenliebe

Beitragvon Agape » So 14. Apr 2024, 20:34

Daher sollet ihr lieber an euren Nächsten die Fehler gar nicht sogleich ersehen, sondern mit ihnen nachsichtig und geduldig sein! Und so sie in ihrer Schwäche etwas von euch verlangen, so sollet ihr ihnen nichts vorenthalten, auf daß sich die Liebe in euch selbst und gleicherweise in euren schwachen Brüdern mehre! Wird diese einmal reichlich in euch wie in euren Brüdern vorhanden sein, so wird der göttliche Same wohl gedeihen in euch, und der Schwache wird dann in seiner Stärke euch wohl ansehen und euch vielfach vergelten, was ihr ihm in seiner Schwäche erwiesen habt. So ihr aber karg seid und hart gegen eure schwachen Brüder, so werdet ihr selbst nie zu einer Gottesfrucht in euch gelangen, und das Gericht der Schwachen wird am Ende auch euch ins Verderben ziehen.

https://www.neue-bibel.net/revelation/GEJ1/43
"Schreiben ist der direkte Weg zum Herzen"
http://jakobgut.de/erdnuss.htm

Marsianer
Beiträge: 3689
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 11:42

Re: Nächstenliebe

Beitragvon Marsianer » So 14. Apr 2024, 21:49

"Fehler" nachsehen: Ich würde sagen, es kommt für mich drauf an.
Aus "Schwäche" etwas verlangen: Das kann ja viel heißen, auch daß jemand vielleicht etwas nicht so sehr versteht.

Bei Beidem: Für mich wäre ein wesentlicher Faktor, ob ich den Eindruck habe, da zieht in demjenigen in etwas zu Finsterem oder nicht.

Agape
Beiträge: 1849
Registriert: Fr 24. Jul 2020, 19:40

Re: Nächstenliebe

Beitragvon Agape » Fr 7. Jun 2024, 10:07

9 Nun spreche ich: Ja, lieber Freund und Bruder, diesmal hast du den Nagel auf den Kopf getroffen. Weißt du, was das alleinige Erlösungsmittel und somit auch die alleinige Brücke vom Tode zum Leben ist? Du bedeutest mir, solches nicht völlig zu erschauen; ich aber sage dir: Blicke hin auf den Herrn! Was hat Ihn wohl bewogen, das gefallene Menschengeschlecht der Erde zu erlösen und somit jeglichem Bewohner der Erde eine ewig haltbare Brücke vom Tode zum Leben zu bauen? War es nicht Seine ewige, göttliche, barmherzige Vaterliebe? Du bejahst mir solches; gut! Ich sage dir aber noch etwas hinzu:

10 Wenn ein König auf der Erde Gefangene hätte, jemand aber möchte diesen Gefangenen helfen; die Gefangenen sind aber in einer starken Festung verwahrt, zu der niemand als nur der König den Schlüssel hat. Dieser Mensch aber, dem es um die Gefangenen bange ist, hat in die Erfahrung gebracht, daß der König durch nichts als nur durch eine große Demütigung vor ihm und dann durch eine große, alles andere auf die Seite setzende Liebe zugänglich ist.

11 Da wir nun solches wissen, so frage ich dich: Wie wird es dieser Mensch anstellen müssen, um den Gefangenen einen Ausgang aus ihrer Gefangenschaft zu bereiten? Siehe, ich will es dir kundgeben. Er wird durch die Liebe zu den Gefangenen zuerst dahin bestimmt werden, einen sehnlichsten Wunsch zu haben, sie frei zu wissen. Das ist der erste Brückenkopf. Hat er diesen Brückenkopf errichtet, so wird er bedenken daß ein König, der nur durch Demut und Liebe zugänglich ist ein überaus edler, guter und gerechter Fürst sein müsse. Und hat er solches bedacht, so wird er ebenfalls alle seine Demut und Liebe auf einen Punkt zusammenziehen und sie dem Könige zum Opfer bringen. Wenn er dies getan hat, so hat er den zweiten Brückenkopf vollendet.

12 Da aber dann der überaus edle, gute und gerechte König ein solches Opfer sicher allerwohlgefälligst aufnehmen und unserem Brückenbauer mit einer noch viel größeren Liebe entgegenkommen wird als mit welcher möglicherweise dieser zu ihm kam, so wird da doch etwa klar sein, daß sich die Liebe des Königs mit der Liebe des Brückenmachers zu einem Zwecke vereinen wird, und die Brücke über den Festungsgraben wird erbaut sein. Der König Selbst wird kommen, das verschlossene Tor der Festung öffnen, alle Gefangenen freimachen und sie aus der großen Schmach herausführen in das Land der Herrlichkeit!

13 Nun, da wir dieses Bild noch hinzugefügt haben, so wird es dir etwa doch klar sein, aus welchem Stoffe und wie eine Brücke erbaut werden muß, welche das Feuer des Eigennutzes, der Eigenliebe, der Selbstsucht, des Neides und der Zwietracht nicht zu zerstören vermag. Du sprichst nun: Ja, ich erkenne es, es ist die Liebe des Nächsten und die Liebe zu Gott in eins vereinigt.

14 Gut, sage ich dir; also gehe hin und baue aus diesem Stoffe eine Brücke, und du kannst versichert sein, daß diese Brücke ein wahrer, unzerstörbarer Felsen wird, welcher jeder Höllenmacht trotzt. Also wird er auch sein der wahre Schlüssel, mit welchem du wie jeder aus euch alle Gefängnisse werdet öffnen und die wahren Pforten des Himmels auftun können.

https://www.neue-bibel.net/revelation/GS1/88#cp90
"Schreiben ist der direkte Weg zum Herzen"
http://jakobgut.de/erdnuss.htm

Goldmädchen
Beiträge: 946
Registriert: So 16. Aug 2020, 13:59

Re: Nächstenliebe

Beitragvon Goldmädchen » Di 11. Jun 2024, 17:48

Ich glaube, dass gerade bei Kindern ja die Eltern die Verantwortung haben, dass es ein weniger großes Scheusal wird, in sich gefestigt wird und da soll man immer eingreifen, wenn es sich sage ich mal, für sich und andere schädlich verhält. Wenn das Kind sich später aber nichts mehr sagen lassen will, muss ich es akzeptieren und denke so wie es Agape auch gefragt hat, es muss seine Erfahrungen machen. Die Eltern können aber immer als Anker bereit stehen oder als Rettungsinsel wenn das Kind sich verbrannt hat. Aber auch das muss ja Grenzen haben, wenn das Kind zB die Eltern in Geldschwierigkeiten bringen würde, oder es ein Verhalten nicht ändern möchte nachdem es sich mehrere Male verbrannt hat.

Agape
Beiträge: 1849
Registriert: Fr 24. Jul 2020, 19:40

Re: Nächstenliebe

Beitragvon Agape » Di 11. Jun 2024, 20:09

Goldmädchen hat geschrieben:Ich glaube, dass gerade bei Kindern ja die Eltern die Verantwortung haben, dass es ein weniger großes Scheusal wird, in sich gefestigt wird und da soll man immer eingreifen, wenn es sich sage ich mal, für sich und andere schädlich verhält.

Du gehst davon aus, dass "sich gegenüber dem Nächsten nicht schädlich zu verhalten" dasselbe wäre wie den Nächsten zu lieben? Wäre denn nicht Liebe grundlegende Voraussetzung für ein Verhalten, das keiner "Erziehungsmassnahmen" bedürfen würde, weil sie in einem Wesen schon "naturgemäss" ausgebildet wäre und aus dieser Liebe würde dann alles andere sozusagen "automatisch" hervorgehen (z.B. ein mehr oder weniger aktives Tun gegenüber notleidenden Mitmenschen) - und eben nicht deshalb, weil es einem beigebracht (anerzogen) wurde?

"Angelernte Nächstenliebe" wäre vielleicht eher als eine Art von Hilfsbereitschaft zu bezeichnen, welche Gegenseitigkeit erwarten würde?
"Schreiben ist der direkte Weg zum Herzen"
http://jakobgut.de/erdnuss.htm


Zurück zu „Alles und Nichts - Miteinander reden in einer fanatisierten Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Crawler], Facebook Externalhit [Bot] und 12 Gäste