Die Kugeltheorie - Heliozentrisches Weltbild

Ein maximal zensurfreies Gesprächsangebot im Rahmen oadischer Entwicklungszusammenarbeit: Zufriedenwerden, Yoga, Xenographie, Wissenschaft(skritik), Verstehenlernen, Umweltschutz, Träume, Spiritualität, Religion, Quantenwelt, Permakultur, Oadischsein, Nachrichten, Minimalismus, Liebeleben, Konsumsekte, Jesus, Inspiration, Heimat, Gott, Freidenker, Esoterik, Denken, Christenheit, Buddhismus, Aussteigen ~ (Gastzugang unter Name & Passwort = Anonym)
Louis
Beiträge: 778
Registriert: Sa 10. Jul 2021, 13:16

Re: Die Kugeltheorie - Heliozentrisches Weltbild

Beitragvon Louis » Mi 12. Jan 2022, 06:36

(der von NASA...)

...aufgrund es UfO‘s gibt. Sie nennen es, Unbekannte, Flugobjekte.
Auf was ich hinaus will, Frage in die Runde: Warum wurde der Virus Corona genannt?

Korona (Sonne)
Die Sonnenkorona (altgriechisch κορώνη korṓnē „Gekrümmtes“, lateinisch corona „Kranz, Krone“)
Verstehst du jetzt warum ich die Bezeichnung „schwarzes Loch“ als eine Verschwörungstheorie halte. Ich denke wir können Christ bald selbst fragen, welcher Theorie er den Glaube schenkt. ;)

Code: Alles auswählen

..es gibt zwei Arten von Weltgeschichte:

Marsianer
Beiträge: 1843
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 11:42

Re: Die Kugeltheorie - Heliozentrisches Weltbild

Beitragvon Marsianer » Fr 14. Jan 2022, 11:05

Louis hat geschrieben:Sorry die Bilder kann ich hier nicht einfügen. Eventuell zu „groß“?

Wohl eher nicht der direkte Link zur externen Bilddatei. Der, den du hier danach angabst war keiner.
Stell dir vor du schwebst über dem offenen Meer, das Wasser würde wie Wolken aussehen

Es gibt Wolken mit recht unterschiedlichen Formen.
und die „See“ ist ruhig und du wirfst einen Stein ins Wasser. Die Wellen breiten sich von diesem Punkt in alle Richtungen -

Aha und dieser Punkt ist wo? Da wo du bist? Irgendwo ganz anders?
ewig, gleichbleibend, in eine unendliche Weite

Als wenn man einen Stein ins Wasser wirft ebben die Wellen mit der Zeit und der Entfernung ab.
Wie nennt man diesen „Korpus“?

Vielleicht könnte man es als Wellenringe bezeichnen? Wo wäre dann die Antarktis? Eine unendliche Erdenscheibe mit Wellen. Und andere Planeten wären dann hinter Wellen?
Was fällt dir auf wenn du die Bilder vergrößert betrachtest

Sie werden unschärfer?
Man bedenke, meine Aufnahmen wurden mit einem Handy aus der „Steinzeit“ geknipst,

Aha?
Die Sternchen von NASA sehen doch ein wenig anders aus.

Inwiefern?
Womöglich stellt NASA ihre Sternchen selbst her?
Tiefe, war heute Nacht um zwei noch nicht wirklich zu erkennen, aber um halb fünf Marsianer. ;)

https://mobile.twitter.com/CalibriLeoni ... Su25ApAAAA

viewtopic.php?p=3153#p3153

Es ist also manchmal "Tiefe" für dich sichtbar und manchmal nicht? Dann könnten die ISS-Bilder aus einer Position/Uhrzeit ohne solche "Tiefe" stammen?
Da brauche ich erstmal noch kein Photoshop um die Unterschiede zu erkennen. Warum wirkt mein Sternchen selbst vergrößert noch „rund“ und relativ „scharf“, was man bei den Sternen von NASA nicht wirklich erkennen kann!

Weiß nicht? Ein Effekt des Nachtmodus dieser möglicherweise automatisch per Software nachbearbeitenden Kamera?
Möchte damit sagen, was wir glauben es wäre moderne Technik, ist die Technik, die vor uns versteckt wird.

Aber "moderne Technik" ist etwas, das Leute massenhaft benutzen? Sie kann also nicht versteckt sein?
aufgrund es UfO‘s gibt. Sie nennen es, Unbekannte, Flugobjekte.

Flugobjekte, aha.
Auf was ich hinaus will, Frage in die Runde: Warum wurde der Virus Corona genannt?

Darauf wolltest du hier hinaus? Puh.

Naja, Viren die so genannt werden gibt es schon eine Weile. Du fragst dich, wieso sie vor etlichen Jahren so genannt wurden?
Verstehst du jetzt warum ich die Bezeichnung „schwarzes Loch“ als eine Verschwörungstheorie halte.

Nein. Wie könnte ein Begriff eine Verschwörungstheorie sein?
Ich denke wir können Christ bald selbst fragen, welcher Theorie er den Glaube schenkt.

Vermutlich einer Theorie, nach der solche weltlichen Fragen nicht sehr bedeutend für das Heil einer Seele wären?

Marsianer
Beiträge: 1843
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 11:42

Re: Die Kugeltheorie - Heliozentrisches Weltbild

Beitragvon Marsianer » Fr 14. Jan 2022, 11:51

https://mobile.twitter.com/CalibriLeonie/status/1481885181602516992?cxt=HHwWgMCq9ZSu25ApAAAA

Wo ist das her?
https://mobile.twitter.com/CalibriLeonie/status/1480895993914789892

Vergleich Mondaufnahme mit Sternaufnahmen?

Louis
Beiträge: 778
Registriert: Sa 10. Jul 2021, 13:16

Re: Die Kugeltheorie - Heliozentrisches Weltbild

Beitragvon Louis » Sa 15. Jan 2022, 07:24

Marsianer hat geschrieben:Es gibt Wolken mit recht unterschiedlichen Formen.


„Dicke Regenwolken“, etwas heller, die Sonne sieht man dort, so nicht.

Marsianer hat geschrieben:Aha und dieser Punkt ist wo? Da wo du bist? Irgendwo ganz anders


Irgendwo ganz anders. Stell dir vor du sitzt in einer Pyramide, direkt über dem Abschlussstein. Unendliche Ausdehnung. Wie ist das möglich? Die Pyramide steht auf dem Kopf, ist dennoch in sich verbunden. Näher wie auf der Erde, wird man GottGeist nicht kommen. (Erklärt auch, wo die anderen Sphären sich befinden.) Der „Gravitation“, dem „unten“ geschuldet.

Marsianer hat geschrieben:Als wenn man einen Stein ins Wasser wirft ebben die Wellen mit der Zeit und der Entfernung ab.


Dort nicht. Wie Lichtstrahlen...

Marsianer hat geschrieben:Vielleicht könnte man es als Wellenringe bezeichnen? Wo wäre dann die Antarktis? Eine unendliche Erdenscheibe mit Wellen. Und andere Planeten wären dann hinter Wellen?


Oder die Göttliche Liebe. Ein Gefühl so stark, wie nichts anderes.
Die Antarktis bildet den Rand um die konkave Raute, man nannte es Erdkugel. Die Erde liegt darauf, wie ein Schiffchen. Hinter dem fast unendlich wirkendem Eiswall, beginnt die Ausdehnung, weiter nach „unten“ kommt man nicht. Deswegen fliegt die NASA nach „oben“. ;)

Marsianer hat geschrieben:Inwiefern?


Sie sind nicht „rund“.

Marsianer hat geschrieben:Es ist also manchmal "Tiefe" für dich sichtbar und manchmal nicht? Dann könnten die ISS-Bilder aus einer Position/Uhrzeit ohne solche "Tiefe" stammen?


Gibt es Aufnahmen die meiner gleicht?

Marsianer hat geschrieben:Weiß nicht? Ein Effekt des Nachtmodus dieser möglicherweise automatisch per Software nachbearbeitenden Kamera?


Jede Aussage diesbezüglich, wäre eine Behauptung. Müsste man Tyson fragen. Nachbearbeitet ist jede Aufnahme die NASA veröffentlicht. Bilder aus einem Handy hab ich keine gefunden. Warum wohl?! Und das, obwohl kürzlich Weltraumtouristen im „All“ waren. ;)

Marsianer hat geschrieben:Aber "moderne Technik" ist etwas, das Leute massenhaft benutzen? Sie kann also nicht versteckt sein?


Moderne Technik? Ein Beispiel: Denke ich Jahre zurück, konnte mein iPhone3 nicht wirklich weniger, wie das neue iPhone. So firlefanz wie Siri, diese Funktion ausschließlich zur Verdummung beiträgt, nenne ich keine „Moderne Technik“ Marsianer.

Marsianer hat geschrieben:Darauf wolltest du hier hinaus? Puh.


War das Thema „Sonne“ in dieser Unterhaltung nicht allgegenwärtig? Siehst du keinen Zusammenhang, mit Corona? Puh, ich schon.

Marsianer hat geschrieben:Naja, Viren die so genannt werden gibt es schon eine Weile. Du fragst dich, wieso sie vor etlichen Jahren so genannt wurden?


Ich frage mich nicht.

Marsianer hat geschrieben:Nein. Wie könnte ein Begriff eine Verschwörungstheorie sein?


Da es um die Sonne geht, nicht nur um eine Bezeichnung.

Marsianer hat geschrieben:Vermutlich einer Theorie, nach der solche weltlichen Fragen nicht sehr bedeutend für das Heil einer Seele wären?


Wäre deine Vermutung. ;)

Code: Alles auswählen

..es gibt zwei Arten von Weltgeschichte:

Louis
Beiträge: 778
Registriert: Sa 10. Jul 2021, 13:16

Re: Die Kugeltheorie - Heliozentrisches Weltbild

Beitragvon Louis » So 16. Jan 2022, 06:08

Marsianer hat geschrieben:Aber "moderne Technik" ist etwas, das Leute massenhaft benutzen? Sie kann also nicht versteckt sein?


Hast du heute Nacht die modernste Technik benutzt Marsianer? Die Augen.
Wie schön war es gerade, den Mond“untergang“ zu beobachten. Die Farbe, fast Orange, so groß wie er wurde… Vor allem, es ist der Weg, den er in der Nacht zurück legte. Die Sonne sehe ich immer noch nicht, den Mond so gut wie nicht mehr. Wie sollte die Sonne den Mond in diesem Winkel und dieser leuchtenden Farbe, bestrahlen? Wer diese Erzählung glaubt, hat heute Nacht geschlafen ;)
Er ist nah, sehr nah. Dem Zyklus, ein „Wirbel“, gedankt, [3.600/6.600]

Code: Alles auswählen

..es gibt zwei Arten von Weltgeschichte:

Louis
Beiträge: 778
Registriert: Sa 10. Jul 2021, 13:16

Re: Die Kugeltheorie - Heliozentrisches Weltbild

Beitragvon Louis » So 16. Jan 2022, 06:30

Louis hat geschrieben:
Marsianer hat geschrieben:Er ist nah, sehr nah. Dem Zyklus, ein „Wirbel“, gedankt, [3.600/6.600]


Ohne näher darauf einzugehen, nur kurz erwähnt: 3600 6600 -
(Thronfolgen in der Geschichte hin oder her, auch er hat „rotes“ Haar)
- 12300, der Zyklus. Es ist der Frühlingspunkt:
Das Fischezeitalter endete, O Grad Wassermann [II/||]

Ich denke, wir erleben eine „besondere“ Zeitepoche hier auf Erden. Deswegen sind wir hier?

Code: Alles auswählen

..es gibt zwei Arten von Weltgeschichte:

Louis
Beiträge: 778
Registriert: Sa 10. Jul 2021, 13:16

Re: Die Kugeltheorie - Heliozentrisches Weltbild

Beitragvon Louis » So 16. Jan 2022, 06:32

KOSMISCHER KRACHER: DER 0. GRAD ;)

Code: Alles auswählen

..es gibt zwei Arten von Weltgeschichte:

Marsianer
Beiträge: 1843
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 11:42

Re: Die Kugeltheorie - Heliozentrisches Weltbild

Beitragvon Marsianer » Mo 17. Jan 2022, 11:18

Louis hat geschrieben:„Dicke Regenwolken“, etwas heller, die Sonne sieht man dort, so nicht.

Und diese dicken, vermutlich eher verwaschen geformten Wolken würden von oben gesehen, so wie man auf Wasser schaut?
Irgendwo ganz anders.

Hm, gibt es kreisförmige "Wellen" mit einem Zentrum (Steineinwurfstelle)?
Stell dir vor du sitzt in einer Pyramide, direkt über dem Abschlussstein. Unendliche Ausdehnung.

Unendlich in einer Pyramide?
Wie ist das möglich? Die Pyramide steht auf dem Kopf, ist dennoch in sich verbunden.

Was bedeutet dabei "in sich verbunden"?
Näher wie auf der Erde, wird man GottGeist nicht kommen.

GottGeist befindet sich im "physischen" Raum an einem bestimmten Ort? Im Abschlußstein der Pyramide wie das "allsehende Auge"?
(Erklärt auch, wo die anderen Sphären sich befinden.) Der „Gravitation“, dem „unten“ geschuldet.

Hm, eine Frage wäre vielleicht wie sie zur Erde hin abgegrenzt würden.
Die Antarktis bildet den Rand um die konkave Raute, man nannte es Erdkugel. Die Erde liegt darauf, wie ein Schiffchen. Hinter dem fast unendlich wirkendem Eiswall, beginnt die Ausdehnung,

Worin bestünde diese Ausdehnung?
weiter nach „unten“ kommt man nicht.

Wieso nicht?
Sie sind nicht „rund“.

Auf diesen Bildern sind viele Sterne zu sehen, auch solche die auf dem Bild nur ein kleiner Punkt sind. Sind sie größer, haben sie im Bild mehr Pixel, die unterschiedliche Farbstufen aufweisen können? Aber so genau verstehe ich auch noch nicht, was du unter "Tiefe" da verstehst.
Marsianer hat geschrieben:Es ist also manchmal "Tiefe" für dich sichtbar und manchmal nicht? Dann könnten die ISS-Bilder aus einer Position/Uhrzeit ohne solche "Tiefe" stammen?

Gibt es Aufnahmen die meiner gleicht?

Interessant ist es schon, daß du, wenn ich es richtig verstand, angibst je nach Uhrzeit wirke "die Tiefe" auf Fotos, die du machtest verschieden? In vielen Punkten bin ich gerade vor allem damit beschäftigt besser zu verstehen, wie du diese Dinge überhaupt meinst, die du für plausibel hältst.
Bilder aus einem Handy hab ich keine gefunden. Warum wohl?! Und das, obwohl kürzlich Weltraumtouristen im „All“ waren.

Naja, was sollen die die mitnehmen, gibt es da einen Hot Spot im Raumschiff? Naja, irgendeine Art von Verbindung gab es offenbar ja, aber über Privatgeräte? Wenn man es wissen wollte, müßte wohl recherchiert werden. Aber kommt es darauf an?
Marsianer hat geschrieben:
Möchte damit sagen, was wir glauben es wäre moderne Technik, ist die Technik, die vor uns versteckt wird.
Aber "moderne Technik" ist etwas, das Leute massenhaft benutzen? Sie kann also nicht versteckt sein?

Moderne Technik? Ein Beispiel: Denke ich Jahre zurück, konnte mein iPhone3 nicht wirklich weniger, wie das neue iPhone. So firlefanz wie Siri, diese Funktion ausschließlich zur Verdummung beiträgt, nenne ich keine „Moderne Technik“ Marsianer.

Und was wird vor uns versteckt? Augen z.B. ja wohl nicht?
Hast du heute Nacht die modernste Technik benutzt Marsianer? Die Augen.

Ja, mit den Augen kann man manches besser sehen, als es mit mancher Fototechnik fotografiert werden kann. Wohl auch Sterne neben dem Mond.
War das Thema „Sonne“ in dieser Unterhaltung nicht allgegenwärtig?

Gewissermaßen.
Siehst du keinen Zusammenhang, mit Corona? Puh, ich schon.

Begrifflich vielleicht.
Marsianer hat geschrieben:Naja, Viren die so genannt werden gibt es schon eine Weile. Du fragst dich, wieso sie vor etlichen Jahren so genannt wurden?

Ich frage mich nicht.

Hm.
Marsianer hat geschrieben:Nein. Wie könnte ein Begriff eine Verschwörungstheorie sein?

Da es um die Sonne geht, nicht nur um eine Bezeichnung.

Eine Sonnencoronaerscheinung kann bei einer Sonnenfinsternis ja beobachtet werden? Es gibt sie also?
Wie sollte die Sonne den Mond in diesem Winkel und dieser leuchtenden Farbe, bestrahlen? Wer diese Erzählung glaubt, hat heute Nacht geschlafen

Naja, nach der "Kugeltheorie" wären die Kugeln ja ziemlich weit voneinander entfernt? Worauf genau willst du hier hinaus?
Ich denke, wir erleben eine „besondere“ Zeitepoche hier auf Erden.

Das mag schon sein.

Louis
Beiträge: 778
Registriert: Sa 10. Jul 2021, 13:16

Re: Die Kugeltheorie - Heliozentrisches Weltbild

Beitragvon Louis » Di 18. Jan 2022, 11:35

Marsianer hat geschrieben:Und diese dicken, vermutlich eher verwaschen geformten Wolken würden von oben gesehen, so wie man auf Wasser schaut?


Nein, wie Wasser sieht dort nichts aus. Erklärte es mit dem Wasser und dem Stein zum Verständnis, wie Es sich ausbreitet.

Marsianer hat geschrieben:Unendlich in einer Pyramide?


Ja, ohne Boden. ;)

Marsianer hat geschrieben:Was bedeutet dabei "in sich verbunden"?


Nochmal auf das „schwarze Loch“ zurück zu kommen. Wie es „funktionieren“ soll, wissen wir, können es nachlesen. Stell dir zwei „schwarze Löcher“ vor, die gegenüber liegen, dann kommt man, das Licht, rein, aber auch wieder raus. :) (einfach beschrieben) „in sich verbunden“...

Marsianer hat geschrieben:GottGeist befindet sich im "physischen" Raum an einem bestimmten Ort? Im Abschlußstein der Pyramide wie das "allsehende Auge"?


Es sind die einzig „Allsehenden Augen“, sonst nichts und niemand. Kein Raum, es wirkt wie ein Raum, ewig sich ausbreitend.

Marsianer hat geschrieben:Hm, eine Frage wäre vielleicht wie sie zur Erde hin abgegrenzt würden.


Durch das Firmament.

Marsianer hat geschrieben:Worin bestünde diese Ausdehnung?


Gute Frage. „Transparent, für das menschliche Auge (scheinbar) nicht sichtbar. Für mich nicht wesentlich, wie ein „Spiegel“. Sonst wäre es von Braun mit Sicherheit früher aufgefallen, dass sie nich, auf den Mond fliegen können.
Naja, diese Erkenntnis führte zumindest dazu, aus dem Mondprogramm ausgeschlossen zu werden.

Marsianer hat geschrieben:Wieso nicht?


Plump gesagt der „Boden“.

Marsianer hat geschrieben:Naja, irgendeine Art von Verbindung gab es offenbar ja, aber über Privatgeräte? Wenn man es wissen wollte, müßte wohl recherchiert werden. Aber kommt es darauf an?


Ja, Fotos kann ich auch ohne eine Verbindung machen ;) Nur, ich sehe keine. Gäbe es welche, hätten sie die FlatEarthS. bloß gestellt. Für diejenigen, die an der Kugeltheorie festhalten, stellt sich, so denke ich, schon diese Frage. ;)

Marsianer hat geschrieben:Und was wird vor uns versteckt? Augen z.B. ja wohl nicht?


Die Sichtungen von UFOs z.B.

Marsianer hat geschrieben:Eine Sonnencoronaerscheinung kann bei einer Sonnenfinsternis ja beobachtet werden? Es gibt sie also?


Hab ja nicht behauptet, dass es sie nicht gibt.

Marsianer hat geschrieben:Worauf genau willst du hier hinaus?


Ob du heut Nacht den Mond gesehen hast, dann wären wir zur gleichen Zeit wach gewesen. Wie nah er war und wie er leuchtete Marsianer, darauf wollte ich hinaus.

Marsianer hat geschrieben:Das mag schon sein.


Das wird wohl so sein.

Code: Alles auswählen

..es gibt zwei Arten von Weltgeschichte:

Louis
Beiträge: 778
Registriert: Sa 10. Jul 2021, 13:16

Re: Die Kugeltheorie - Heliozentrisches Weltbild

Beitragvon Louis » Di 18. Jan 2022, 12:13

Marsianer hat geschrieben:Hm, eine Frage wäre vielleicht wie sie zur Erde hin abgegrenzt würden.


[img]die%20himmelsscheibe%20von%20nebra%20flat%20earth[/img]

Ein Versuch, hoffe es klappt? (Sehen wir gleich)

Ziemlich mittig, Atlantis. Bei meiner Berechnung, mittels Entfernungsrechner, Grönland. Die Form der Erde und die, des Firmaments teile ich nicht. Nur weil die Himmelsscheibe eine „Scheibe“ ist, ist es die Erde noch lange nicht. Bei meinem Modell ist es eine Pyramide. Somit sind die Zeiten Sonnenaufgang Südamerika und Deutschland stimmig. Die Sonne spiegelt sich gegenüberliegend. Geht im Endeffekt an zwei Orten „auf“, wird sichtbar.

Code: Alles auswählen

..es gibt zwei Arten von Weltgeschichte:

Louis
Beiträge: 778
Registriert: Sa 10. Jul 2021, 13:16

Re: Die Kugeltheorie - Heliozentrisches Weltbild

Beitragvon Louis » Di 18. Jan 2022, 12:14

Hat nicht geklappt „die himmelsscheibe von nebra flat earth„ eingeben und auf Bilder klicken, ganz oben.

Code: Alles auswählen

..es gibt zwei Arten von Weltgeschichte:

Marsianer
Beiträge: 1843
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 11:42

Re: Die Kugeltheorie - Heliozentrisches Weltbild

Beitragvon Marsianer » Mi 19. Jan 2022, 13:00

Louis hat geschrieben:Nein, wie Wasser sieht dort nichts aus. Erklärte es mit dem Wasser und dem Stein zum Verständnis, wie Es sich ausbreitet.

Ja, aber wirklich in Ringen?
Ja, ohne Boden.

Die Erde wäre also am weitesten oben, die Wasser würden aus ihrer wahren Mitte quellen und auf der sehr flachen Pyramide herumterfließen auch durch die Antarktis und weiter? Und in diese Ausdehnungsrichtung zu den Seiten gebe es kein Ende. Und dort seien dann "andere Planeten" auf der Oberfläche derselben Pyramide? Und nach oben hin wäre "das Firmament" ebenso eine solche Pyramide und die Erdenscheibe irgendwie mehr oder weniger der Mittelpunkt an dem sich beide Pyramidenoberflächen treffen würden?
Nochmal auf das „schwarze Loch“ zurück zu kommen. Wie es „funktionieren“ soll, wissen wir, können es nachlesen.

Da sind jetzt "schwarze Löcher" im Sinne der aktuellen irdisch-"wissenschaftlichen" Physik gemeint?
Stell dir zwei „schwarze Löcher“ vor, die gegenüber liegen, dann kommt man, das Licht, rein, aber auch wieder raus. :) (einfach beschrieben) „in sich verbunden“...

Hm.
Es sind die einzig „Allsehenden Augen“, sonst nichts und niemand. Kein Raum, es wirkt wie ein Raum, ewig sich ausbreitend.

Und "wo" wären die dann? Nah bei der Erde, wie meintest du das?
Marsianer hat geschrieben:Hm, eine Frage wäre vielleicht wie sie zur Erde hin abgegrenzt würden.

Durch das Firmament.

Also wären sie schon irgendwo "über dem Firmament"? Nicht hinter dem Antarktisring um das rautenförmige Flacherdengebiet?
Marsianer hat geschrieben:Worin bestünde diese Ausdehnung?

„Transparent, für das menschliche Auge (scheinbar) nicht sichtbar. Für mich nicht wesentlich, wie ein „Spiegel“.

Und das neigt sich "nach unten" oder "nach oben"? Dort ändert die Erdoberfläche ihre Richtung oder läuft sie ohne Richtungsänderung weiter ohne (für dich erkennbares) Ende?
Marsianer hat geschrieben:Und was wird vor uns versteckt? Augen z.B. ja wohl nicht?

Die Sichtungen von UFOs z.B.

Aha, manche von diesen kommen deiner Meinung nach von anderen Planeten?
Hab ja nicht behauptet, dass es sie nicht gibt.

Aha.
Ob du heut Nacht den Mond gesehen hast, dann wären wir zur gleichen Zeit wach gewesen. Wie nah er war und wie er leuchtete Marsianer, darauf wollte ich hinaus.

Aha, wohl schon mal kurz.
Beitrag von 12:14 folgend einem Beitrag von 12:13 hat geschrieben:Hat nicht geklappt

"die%20himmelsscheibe%20von%20nebra%20flat%20earth" ist ja auch eindeutig nicht die Internetadresse einer Bilddatei.
„die himmelsscheibe von nebra flat earth„ eingeben und auf Bilder klicken, ganz oben.

Allgemeiner Hinweis: Suchmaschinenergebnisse werden nicht auf jedem PC gleich angezeigt.


Zurück zu „Alles und Nichts - Miteinander reden in einer fanatisierten Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Agape, Ahrefs [Bot] und 3 Gäste