Die Kugeltheorie - Heliozentrisches Weltbild

Ein maximal zensurfreies Gesprächsangebot im Rahmen oadischer Entwicklungszusammenarbeit: Zufriedenwerden, Yoga, Xenographie, Wissenschaft(skritik), Verstehenlernen, Umweltschutz, Träume, Spiritualität, Religion, Quantenwelt, Permakultur, Oadischsein, Nachrichten, Minimalismus, Liebeleben, Konsumsekte, Jesus, Inspiration, Heimat, Gott, Freidenker, Esoterik, Denken, Christenheit, Buddhismus, Aussteigen ~ (Gastzugang unter Name & Passwort = Anonym)
Louis
Beiträge: 612
Registriert: Sa 10. Jul 2021, 13:16

Re: Die Kugeltheorie - Heliozentrisches Weltbild

Beitragvon Louis » Fr 20. Mai 2022, 20:07

Marsianer hat geschrieben:Aha, auf der anderen Seite ist manches solcher Art wohl auch Propaganda islamischer Kreise zwecks eigener Rekrutierung.


Denkst du vielleicht, dass es mir nicht bekannt ist welche Glaubensrichtung gegenwärtig am meisten unter weltweiter Verfolgung leidet und ich nicht wüsste aus welchen Reihen heraus die maßlose Gewalt ausgeht?

Was ich nicht verstand, was Barack Hussein Obama und das Christentum für Gemeinsamkeiten haben sollen?
Zitat: https://www.theguardian.com › jan
„Goodbye, Barack Hussein Obama: America's first 'Muslim president'“
17.01.2017
Hm.

Viele Stichworte oder so ähnlich?
Ja schon, erwähnte nicht grundlos: Russen (die orthodoxe Kirche behauptet die einzige wahre Kirche von Christus zu sein) Deutsche (Daniel Prinz vertritt eine ähnliche Ansicht wie ich auch. Er will heraus gefunden haben, dass Christus ein Germane war. 9 n.Chr. die Varusschlacht erinnerst du dich, wie lange diese Diskussion zurück liegt) und Juden (das orthodoxe Judentum ist neben dem liberalen und dem konservativen eine der Hauptströmungen des heutigen Judentums) - Michael Kerstgens: Neues Leben. Russen – Juden – Deutsche - Das Ziel der US-amerikanischen Politik sei es, eine europäische Supermacht und die Annäherung zwischen Deutschland und Russland seit mehr als hundert Jahren zu verhindern, sagt der amerikanische Politikwissenschaftler George Friedman, diese Absicht bestimme auch den aktuellen Konflikt um die Ukraine…

Liege ich falsch?

Code: Alles auswählen

..es gibt zwei Arten von Weltgeschichte:

Louis
Beiträge: 612
Registriert: Sa 10. Jul 2021, 13:16

Re: Die Kugeltheorie - Heliozentrisches Weltbild

Beitragvon Louis » Fr 20. Mai 2022, 20:57

Marsianer hat geschrieben:Aha, auf der anderen Seite ist manches solcher Art wohl auch Propaganda…


Louis hat geschrieben:9 n.Chr. die Varusschlacht erinnerst du dich, wie lange diese Diskussion zurück liegt…


Für die Schlacht wird von Cassius Dio das Jahr 9 angegeben, von Sueton das Jahr 10. Die Zeitangabe bleibt allerdings nach wie vor fraglich. Historiker wie zum Beispiel Theodor Mommsen vermuten, dass „der letzte Marsch des Varus - drei Legionen XVII, XVIII, XIX, drei Alen (Reitereinheiten) und sechs Kohorten mit insgesamt 15.000 bis 20.000 Soldaten, dazu 4.000 bis 5.000 Reit-, Zug- und Tragtiere umfasste, 15 bis 20 km lang gewesen sein muss - offenbar der Rückmarsch aus dem Sommer- in das Winterlager“ war. Als Jahreszeit wird allgemein der Sommer oder Herbst angenommen. Erst mit dem Sturz der hoch angesehenen, vornehmen Familie der Quinctilii in Rom 29 n. Chr(!)., entstand der zweifelhafte Ruf des Varus als Verlierer und die Schlacht erhielt erst ihre verheerende politische Nachwirkung.
Hm.
Glücklicherweise ist es ihnen irgendwie gelungen, das Jahr der Schlacht, 9 n. Chr. scheinbar sich selbst noch zu beweisen. Die Zeitangabe.. - in dieser Zeit spielte der fromme Wanderprediger Christus noch mit Zinnsoldaten, schön so - denn die Zeitangabe bleibt nach wie vor fraglich…

Code: Alles auswählen

..es gibt zwei Arten von Weltgeschichte:

Marsianer
Beiträge: 1619
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 11:42

Re: Die Kugeltheorie - Heliozentrisches Weltbild

Beitragvon Marsianer » Sa 21. Mai 2022, 08:28

Louis hat geschrieben:„Intrige, veraltet auch Kabale oder Ränke, bezeichnet eine Handlungsstrategie, mit der einzelne oder Gruppen von Menschen versuchen, anderen Schaden zuzufügen oder sie gegeneinander aufzuhetzen. Der Träger dieser Handlungsstrategie wird als Intrigant bezeichnet.“

Aha, also nur als allgemeine Bezeichnung irgendsoeiner vermeintlich aktiven Gruppe.
Marianne Schwab, nee Rothschild, born in 1919 in Frankfurt/Main is the daughter of Louis and Melanie Rothschild of Bad Homburg, Germany

Schwab was born to Eugen Wilhelm Schwab and Erika Epprecht in Ravensburg.

https://en.wikipedia.org/wiki/Klaus_Schwab
Erika Epprecht Schwab was born on December 31st, 1906 in Zurich, Switzerland.

https://www.reddit.com/r/ConspiracyII/c ... onnections

Und noch die Ehefrau:
Hilde Schwab (* 1947 in der Schweiz) (geb. Stoll)

https://de.wikipedia.org/wiki/Hilde_Schwab
Gut vielleicht liege ich falsch, auch andere aus der Politik streiten es ab, KindesKinder damaliger Promis zu sein. Wäre auch über Inkarnationen möglich. Sie würden uns wohl kaum anlügen und die Familie verleumden?

Wo ist jetzt dabei der Punkt? Von dir her kommt da ofenbar gerade wieder so einiges "emporgesprudelt", wobei ich sagen würde, man könnte über all das wie eben über weltliche Themen reden, mir kommt dabei aber von dir her bemerkenswert vor, mit welchen emotionalen Impulsen solche Themen in dir verbunden zu sein scheinen. Schon soetwas wie "wir retten die Welt, indem wir irdisch gegen die Bösen kämpfen"? Verbunden mit einer Art Erregung in dir, in der du wieder verstärkt anfängst ohne Quellen und Kennzeichnung Textinhalte irgendwelcher anderer Seiten reinzukopieren, technisch fehlerhaft zu zitieren, wo es einige Beiträge zuvor noch funktionierte, Worte in erregterer Weise an mich zu richten, konfrontativer Fragen zu stellen als Teil einer Art etwas aufgeblasenen Aktivismus im Kampfmodus?

Ich würde eher vermuten, indem du dich auf diese Ebene begibst, bewirkst du vor allem selbst Teil des Problems zu werden.
Bekannt, dass der Vatikan auch den Islam erschaffen hat?

Hat er?
Bei mir nicht so?
„Suspekt“. Die Position spielt irgendwie keine Rolle.

Könnte schon sein, wenn du dazu neigen würdest "anhand körperlich bekannter räumlischer Orientierungskonzepte zu sehen", die "rohen" Seheindrücke laufend in solcher Weise umzuinterpretieren.
Die damalige für mich aber logische Schlussfolgerung passte mir anfänglich nicht so wirklich :)
Stell dir eine Pyramide vor (das Multiversum) die unterteilt ist.
Stufe 3,4… 12. Dimension usw. Ganz oben der Abschlussstein.
Nicht nur Australier, alle stehen wir bei meinem Modell über Kopf. Nur nicht, das Leben im Abschlussstein. (Eigentlich gut vorstellbar)

Aha, geometrisch lassen sich für eine vergleichbare Situation da sicher auch andere theoretische Lösungen finden. War es allerdings nicht vor einer Weile so, daß du ein Problem mit der Behauptung hattest, es könnte "auf einer Kugel unten alles auf dem Kopf gehen und doch nicht herunterfallen"? Gravitation war für dich ein zweifelhaftes Thema?

Aber bei dir oben ging es um Dimensionen, die nach deinen Begriffen wohl dann unterschiedliche "Planeten" wären? Wenn der "Abschlußstein" also keine Fläche auf der Erde wäre, dann müßten wieder auf der Erde alle gleichherum sehen, anders als theoretisch bei einer Erdenkugel?
Marsianer hat geschrieben:Weil es dem menschlichen Betrachter eventuell so erscheint, sie aber eigentlich unverändert "da stehen" wo sie eben stehen?

Das weiß ich eben nicht? Finde keine Aufnahmen von Sternbilder die in Australien fotografiert wurden. Komisch?

Also mal suchen?
Ich würde sagen weder auf einer Kugel noch auf einem Kreis möglich. Es entsteht eine Form, ähnlich wie ein Ei.

Das letzte Mal endete der Versuch eines Nachweises durch deine Hand bezüglich einer Kugel wohl darin, daß du hartnäckig die beschriebenen Experimentierkriterien mißachtetest und ganz was anderes tatest?

Zu allem Überfluß: https://youtu.be/dnlBiHztebI?t=253
Nein, komplett falsch verstanden.
Kurzum: Hab es mir erlaubt dich mit anderen Menschen, mit diesen ich über die Schöpfung diskutierte, zu vergleichen.
Und da hast du gut abgeschnitten.

Beruhigend. Und soviel vielleicht noch: In der Nacht, die du dann wohl wirklich meintest schief ich zu der durch dich angegebenen Zeit wohl auch. Aber in dieser Nacht eher insgesamt nicht besonders tief wie in der folgenden Nacht. Wäre also evenntuell die Frage, was da anders gewesen sein soll als in anderen Nächten zu vergleichbarer Stunde.
Ja schon, erwähnte nicht grundlos: Russen (die orthodoxe Kirche behauptet die einzige wahre Kirche von Christus zu sein)

Die "orthodoxe" Region ist nicht speziell Rußland, sondern eher das was quasi aus Ostrom geworden ist. Also ersteinmal ursprünglich vor allem wohl griechisch.
Deutsche (Daniel Prinz vertritt eine ähnliche Ansicht wie ich auch. Er will heraus gefunden haben, dass Christus ein Germane war.

Das fasziniert dich ja offenbar nachhaltig. Kürzlich las ich, laut einem ukrainischen Schulbuchautoren sei Jesus Christus Ukrainer gewesen. ;)
9 n.Chr. die Varusschlacht

Habe bisher wohl nie so recht verstanden, welches halbwegs plausible Argument dich da überhaupt zu soeiner Annahme brachte. Nur der Eindruck eine Rüstungsgesichtsmaske aus der Zeit würde irgendwie zur Gesichtsform irgendeiner Jesusdarstellung passen?
Juden (das orthodoxe Judentum ist neben dem liberalen und dem konservativen eine der Hauptströmungen des heutigen Judentums)

Aha.
Das Ziel der US-amerikanischen Politik sei es, eine europäische Supermacht und die Annäherung zwischen Deutschland und Russland seit mehr als hundert Jahren zu verhindern, sagt der amerikanische Politikwissenschaftler George Friedman, diese Absicht bestimme auch den aktuellen Konflikt um die Ukraine…

Oskar Lafontaine hat geschrieben:Im Ukraine-Krieg geht es in Wirklichkeit um eine Auseinandersetzung zwischen den USA und Russland. In seinem 1997 veröffentlichten Buch «Die einzige Weltmacht» lobt der ehemalige Sicherheitsberater des US-Präsidenten Jimmy Carter, Zbigniew Brzezinski, den beispiellosen Militärapparat der USA als den einzigen, der einen weltweiten Aktionsradius habe. Natürlich seien Russland und China mit der amerikanischen Hegemonie nicht einverstanden. Daher müssten die USA alles tun, um keinen eurasischen Herausforderer aufkommen zu lassen, der den eurasischen Kontinent unter seine Herrschaft bringen könne.

Die Ukraine sei bei der Verfolgung dieses Ziels der geopolitische Dreh- und Angelpunkt. Ohne die Ukraine sei Russland kein eurasisches Reich mehr. Wenn Moskau allerdings die Herrschaft über die Ukraine mit ihren bedeutenden Bodenschätzen und dem Zugang zum Schwarzen Meer wiedergewinnen sollte, erlange Russland automatisch die Mittel, ein mächtiges, Europa und Asien umspannendes Reich zu werden.

Ergänzt man diese Überlegungen um die Kernaussage eines Vortrags, den der Chef von Stratfor, George Friedman, am 3. Februar 2015 in Chicago gehalten hat, nach der es das Hauptziel der US-Politik seit Jahrhunderten sei, sicherzustellen, dass es keine Zusammenarbeit zwischen Russland und Deutschland gibt, dann weiss man, was das Ziel der Nato-Osterweiterung war.

https://schweizer-standpunkt.ch/news-de ... krieg.html

Ergänzend wird bezogen auf Israel ja seit langer Zeit immer mal in ähnlicher Weise postuliert es sei Ziel der USA eine gute Zusammenarbeit zwischen Israel und angrenzenden arabischen Gesellschaften zu unterbinden. In der bisherigen Trumpregierungszeit fing das an zu bröckeln.
Kethar und daat (day did the Lord God) finden Erwähnung in einer Bibel von 1619.
In welchem Jahr ist die Kabbala entstanden?

Laut Wikipedia sei schon was aus dem 12. Jhd. bekannt. Was für eine Erwähnung? Wäre dann wohl sinnvoll das auch genau zu zititieren, worauf du hinauswolltest?

Marsianer
Beiträge: 1619
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 11:42

Re: Die Kugeltheorie - Heliozentrisches Weltbild

Beitragvon Marsianer » Mo 20. Jun 2022, 17:52

Von: viewtopic.php?p=4076#p4076
Louis hat geschrieben:Eine Frage hätte ich bezüglich der römischen Kaiser.
Dachte Augustus war Kaiser um 30 n. Chr.

Augustus (* 23. September 63 v. Chr. als Gaius Octavius in Rom[1]; † 19. August 14 n. Chr. in Nola bei Neapel) war der erste römische Kaiser.
Der Großneffe und Haupterbe Gaius Iulius Caesars gewann die Machtkämpfe, die auf dessen Ermordung im Jahr 44 v. Chr. folgten, und war von 31 v. Chr. bis 14 n. Chr. Alleinherrscher des Römischen Reiches.

https://de.wikipedia.org/wiki/Augustus
Sagt dir Aelius Sejan etwas?

https://de.wikipedia.org/wiki/Lucius_Aelius_Seianus

Laut diesem Artikel wohl ein fieser Politikakteur seiner Ära.
Eine Collage gefunden, die Initialen sprechen Bände, zudem fällt mir seine linke Hand auf.

https://mobile.twitter.com/CalibriLeoni ... 66/photo/1

Ein Bild mit Kopf über ein anderes gelegt, von dem dadurch wohl nur noch ein Rand zu sehen ist. Was fällt dir an der Hand auf?
Am Rande, hab nicht nur die Form, vor allem, den Ablauf von Tag und Nacht geklärt.

Was?
Weißt du was die Sonne ist?

Laut deiner Theorie?
Sagen dir die Initialen M C was? Kann damit nichts anfangen? Alle Kontinente, Länder... sind nach dem „Prinzip“ M C geschaffen.

Woher hast du diese Aussage denn?

Louis
Beiträge: 612
Registriert: Sa 10. Jul 2021, 13:16

Re: Die Kugeltheorie - Heliozentrisches Weltbild

Beitragvon Louis » Do 23. Jun 2022, 19:19

Marsianer hat geschrieben:Ein Bild mit Kopf über ein anderes gelegt, von dem dadurch wohl nur noch ein Rand zu sehen ist. Was fällt dir an der Hand auf?


Ja richtig, es kommt darauf an welche Bilder auf ein anderes gelegt werden. Sein Bauch beschreibt diesmal die Geschichte. Eine Bestätigung für eine vage Vermutung, die kaum einer glauben würde. Ich schon. Du vielleicht auch, aufgrund ich es kurz erwähnte.

Marsianer hat geschrieben:Was?


Was meinst du? Hab den Ablauf von Tag und Nacht (zumindest für mich) geklärt. Wollte ich dir nur erzählen, du hattest am meisten Geduld, deswegen.
Nützt schlussendlich reichlich wenig, mein Weg ist und bleibt der gleiche und zugehört hat kaum einer. Somit war es für die Katz.

Marsianer hat geschrieben:Laut deiner Theorie?


Laut der Wahrheit, Theorien lernte ich in der Schule. ;)


Marsianer hat geschrieben:Woher hast du diese Aussage denn?


Keine Aussage, eigene Beobachtungen. Von der alten Sonnenuhr bis hin zu Schriften immer wieder gefunden. Letztmals eben auf dem Globus. Drehe den Globus, dass du das Herz von Afrika erkennst. Fotografiere ihn und schaue dir die Anordnung der Kontinente genauer an. Das MC muss dir immer wieder auffallen. Falls nicht lass ich dir Bilder zukommen. :)

Code: Alles auswählen

..es gibt zwei Arten von Weltgeschichte:

Louis
Beiträge: 612
Registriert: Sa 10. Jul 2021, 13:16

Re: Die Kugeltheorie - Heliozentrisches Weltbild

Beitragvon Louis » Do 23. Jun 2022, 19:29

Marsianer hat geschrieben:Laut diesem Artikel wohl ein fieser Politikakteur seiner Ära.


Linke Hand ein Schlangenkopf.
Eher unwichtig, ein „Juden-Hasser“, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, sie auszulöschen. So stand es im Internet. Bekannt, dass ich von Reinkarnationen überzeugt bin.

Sehat, Gethsemanne, Judenhasser, zudem die heutigen Initialen...
seltsam, Seitenangabe diesmal kopiert ;)

1836 · Religious literature
14 , 26 -31 . auf dem Wege nach Gethsemane anzunehmen . ... diesen Kampf als Mythus aufzufassen . . uwloh - τότε sehat bat ύμεrey inter hlzei dar iber ob be ...

https://books.google.de/books?id=3zoMAA ... ne&f=false

Code: Alles auswählen

..es gibt zwei Arten von Weltgeschichte:

Louis
Beiträge: 612
Registriert: Sa 10. Jul 2021, 13:16

Re: Die Kugeltheorie - Heliozentrisches Weltbild

Beitragvon Louis » Do 23. Jun 2022, 19:37

Marsianer hat geschrieben:Laut deiner Theorie?


Der heisseste Stern in der Milchstraße. Was sonst ;)

Code: Alles auswählen

..es gibt zwei Arten von Weltgeschichte:

Marsianer
Beiträge: 1619
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 11:42

Re: Die Kugeltheorie - Heliozentrisches Weltbild

Beitragvon Marsianer » Fr 24. Jun 2022, 12:00

Louis hat geschrieben:es kommt darauf an welche Bilder auf ein anderes gelegt werden. Sein Bauch beschreibt diesmal die Geschichte.

Dieser Ansatz vermeintlich etwas herauszufinden, erschließt sich mir bisher nicht in seiner Sinnhaftigkeit.
Eine Bestätigung für eine vage Vermutung, die kaum einer glauben würde. Ich schon. Du vielleicht auch, aufgrund ich es kurz erwähnte.

Hm, inwiefern sollen solche Abbildungsvergleiche denn deiner Meinung allgemein gesagt etwas belegen?
Linke Hand ein Schlangenkopf.
Eher unwichtig, ein „Juden-Hasser“, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, sie auszulöschen. So stand es im Internet. Bekannt, dass ich von Reinkarnationen überzeugt bin.

Sehat, Gethsemanne, Judenhasser, zudem die heutigen Initialen...
seltsam, Seitenangabe diesmal kopiert ;)

Was meinst du daraus folgern zu können?
Hab den Ablauf von Tag und Nacht (zumindest für mich) geklärt.

Innerhalb deiner Theorie war das schon längere Zeit so, ist es nichts Neues? Oder doch?
und zugehört hat kaum einer.

Du hattest hier zuletzt nicht mehr auf einige Punkte geantwortet?
Marsianer hat geschrieben:Laut deiner Theorie?

Laut der Wahrheit, Theorien lernte ich in der Schule. ;)

Z.B. in Joh 8 wären "Wahrheit" und "Lüge" ja biblisches Thema. Aber vielleicht ginge es bei dem Thema auch um persönliche Haltungen? Ist ein Mensch redlich willens sich an dem zu orientieren, was er als wahr erkennt? Oder zieht es es dann vor Liebingstheorien oder allgemeine ideologische Lehren weiterzuverbreiten, weil er an diese glaubt, sie zu verfechten gegenüber der Mitwelt, statt eher mit Menschen zu reden in wahrhaftiger Weise? Du z.B. antwortest ja oft nicht mehr, wenn ich etwas widerlegte. Du bist dann nicht "bei mir", bei deinem Mitmenschen, sondern vielmehr bei dem, wovon du vielleicht glaubst, es sei wahr. Ist das der Stil von einem Menschen, der an Wahrheit orientiert ist? Ich habe da schon so meine Zweifel, so manches passt stilistisch eher zu Agitation in andere hinein, nicht auf Augenhöhe, wenn der Agitator eben meint Wahrheiten zu erkennen und nach außen verfechten zu müssen, notfalls indem er eben "nicht passendes" ignoriert. Aber das ist dann eben keine Haltung der eigenen Suche nach Wahrheit.
Marsianer hat geschrieben:Woher hast du diese Aussage denn?

Keine Aussage, eigene Beobachtungen.

Eine Aussage also, die auf eigene Beobachtung zurückgehe, aha.
Drehe den Globus, dass du das Herz von Afrika erkennst. Fotografiere ihn und schaue dir die Anordnung der Kontinente genauer an. Das MC muss dir immer wieder auffallen.

Was für ein MC?

Louis
Beiträge: 612
Registriert: Sa 10. Jul 2021, 13:16

Re: Die Kugeltheorie - Heliozentrisches Weltbild

Beitragvon Louis » Fr 24. Jun 2022, 17:37

Marsianer hat geschrieben:Dieser Ansatz vermeintlich etwas herauszufinden, erschließt sich mir bisher nicht in seiner Sinnhaftigkeit.


Mir schon. Ich denke ich hab es nicht korrekt beschrieben. Natürlich ergibt es keinen Sinn irgendwelche Bilder übereinander zu legen um etwas heraus zu finden. Nicht ich habe die Bilder so übereinander gelegt. Das iPad selbst. Ich machte nur Screenshots von irgendwelchen Bildern und irgendwann stellt es einen Rückblick zusammen. Und beim perfekten Punkt der Überblendung machte ich erneut Screenshots. Dabei ist das heraus gekommen. Das kuriose diesmal ist, eine Szene aus meinem Leben die nur ich kennen kann? (Michelangelo eher weniger.)

Sorry auch eine Quellenangabe :) Rückblick

https://mobile.twitter.com/CalibriLeoni ... 40/photo/1

Marsianer hat geschrieben:Hm, inwiefern sollen solche Abbildungsvergleiche denn deiner Meinung allgemein gesagt etwas belegen?


Ich will damit nur sagen, sollte jemand mal von jemand freundlich an-geplappert werden, könnte es ein auch mal ein verkleideter Engel sein. Den Namen heraus zu finden dürfte mit den Initialen für manchen kein Problem mehr sein.
Pharma-, Waffen-, Banken-Kartelle. Das „größte“ Verbrechen unter ihnen,
die Medien! Wissen wir doch von unserer Geschichte her.. so war’s nur gemeint.

Marsianer hat geschrieben:Was meinst du daraus folgern zu können?


Meine Vermutung wäre, dass er Kaiser war, in jener Zeit wo Christus ans Kreuz genagelt wurde

Marsianer hat geschrieben:Du hattest hier zuletzt nicht mehr auf einige Punkte geantwortet?


Ja, weil mir einige Punkte selbst nicht schlüssig waren. Bis ich zufällig auf die Pyramide (das Firmament) aus meinem Model gestoßen bin. Zwei liegende achten, alle Seiten am Boden. ;) (Twitter) Die Aufnahmen die (bei korrektem Licht) heraus kamen, erklärten mir auch diese Punkte.
Die Form der Erde spielt nur eine untergeordnete Rolle. Die konkave Raute ein „4-dimensionale“ Körper. Den begreifen wir schon kaum. Doch diese zwei Körper übersteigen diese Dimension um vielfaches. Nennen wir es ein schwarzes und ein weißes Loch, in sich verbunden. Die Sonne das schwarze Loch, der Mond das weiße Loch und weitaus „mächtiger“. Nicht die Sonne macht den Tag, das weiße Loch unter uns macht alles zum Tag! Das „Gegenteil“ eines schwarzen Loches. Die Sonne zieht ihre Bahn am Tag durch den Mond.
Sie zieht sich in den Mond, den Mond kann sie nicht in sich hinein ziehen. (Zu „mächtig“) Tritt das schwarze Loch ) aus dem Mond heraus schluckt es das Licht und wir sehen nur noch die Öffnung des schwarzen Loches. Im Endeffekt anders wie man glaubt.
Kann mein „Modell“ eine „Theorie“ jetzt mit Aufnahmen belegen und erklären.
Die Erde ist keine Kugel. Eine Kugel gibt es in der Schöpfung meines Wissens nicht?! Wieso auch, ein Quadrat nutzt den Raum perfekt. Eine Kugel würde den Raum verschwenden!
Was nützt es? Eigentlich nichts. Das Wissen hatte ich doch in mir, musste es nur abrufen. Wer hat zugehört? Schwer etwas in Zweifel zu stellen, an das man ein Leben lang glaubte... Dennoch interessante „Reise“ :)
Das wollte ich damit sagen.

Marsianer hat geschrieben:Was für ein MC?


MC:

https://mobile.twitter.com/CalibriLeoni ... 93/photo/1

https://mobile.twitter.com/CalibriLeoni ... 52/photo/1

Code: Alles auswählen

..es gibt zwei Arten von Weltgeschichte:

Marsianer
Beiträge: 1619
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 11:42

Re: Die Kugeltheorie - Heliozentrisches Weltbild

Beitragvon Marsianer » Fr 24. Jun 2022, 18:06

Louis hat geschrieben:Natürlich ergibt es keinen Sinn irgendwelche Bilder übereinander zu legen um etwas heraus zu finden.

Vielleicht schon, aber was wäre jeweils der Gedanke dahinter?
Nicht ich habe die Bilder so übereinander gelegt. Das iPad selbst.

Aha?
Ich machte nur Screenshots von irgendwelchen Bildern und irgendwann stellt es einen Rückblick zusammen. Und beim perfekten Punkt der Überblendung machte ich erneut Screenshots. Dabei ist das heraus gekommen.

Was meinst du, sagt das dann aus?
Das kuriose diesmal ist, eine Szene aus meinem Leben die nur ich kennen kann?

Eine Art iPad-Bilderorakel?
Ich will damit nur sagen, sollte jemand mal von jemand freundlich an-geplappert werden, könnte es ein auch mal ein verkleideter Engel sein.

Ja.
Den Namen heraus zu finden dürfte mit den Initialen für manchen kein Problem mehr sein.

"Den Namen" des Engels?
Pharma-, Waffen-, Banken-Kartelle. Das „größte“ Verbrechen unter ihnen,
die Medien! Wissen wir doch von unserer Geschichte her.. so war’s nur gemeint.

Hat das noch etwas mit den Engeln zu tun? Oder mit "MC"? Diese Buchstaben können ja z.B. für "Motorradclub" stehen (Rockermafia).
Meine Vermutung wäre, dass er Kaiser war, in jener Zeit wo Christus ans Kreuz genagelt wurde

Der hier also?
Lucius Aelius Seianus (* um 20 v. Chr. in Volsinii, Etrurien; † 18. Oktober 31 in Rom), deutsch Sejan, war ein Prätorianerpräfekt im römischen Kaiserreich und eine Zeit lang der einflussreichste Bürger Roms. [...] Die spätere Überlieferung unterstellte Seianus Pläne, sich selbst an die Spitze des Staates zu stellen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Lucius_Aelius_Seianus

Und das vermutest du irgendwie wegen deinem "iPad-Orakel"?
Ja, weil mir einige Punkte selbst nicht schlüssig waren. Bis ich zufällig auf die Pyramide (das Firmament) aus meinem Model gestoßen bin. Zwei liegende achten, alle Seiten am Boden.

Es gibt inzwischen demnach ein Update zu deinem Modell? Was ist z.B. mit der Frage des Sichelschattens auf Kugeln? Ist der Punkt dir gegenüber jetzt geklärt und kommst du in ein paar Monaten wieder damit und antwortest dann erneut nicht mehr, wenn ich deine Behauptung widerlegt habe?
Die konkave Raute ein „4-dimensionale“ Körper. Den begreifen wir schon kaum.

Die üblichen "3 Raumdimensionen" und was dann noch als Nr. 4?
Doch diese zwei Körper übersteigen diese Dimension um vielfaches. Nennen wir es ein schwarzes und ein weißes Loch, in sich verbunden. Die Sonne das schwarze Loch, der Mond das weiße Loch und weitaus „mächtiger“.

Also wohl keine relativistische Physik.
Nicht die Sonne macht den Tag, das weiße Loch unter uns macht alles zum Tag!

Ich meine mich grob an etwas in der Art von dir her zu erinnern.
Das „Gegenteil“ eines schwarzen Loches. Die Sonne zieht ihre Bahn am Tag durch den Mond.

Hm.
Sie zieht sich in den Mond, den Mond kann sie nicht in sich hinein ziehen. (Zu „mächtig“) Tritt das schwarze Loch ) aus dem Mond heraus schluckt es das Licht und wir sehen nur noch die Öffnung des schwarzen Loches. Im Endeffekt anders wie man glaubt.

Dann würde nach deiner aktuellen Theorie die Sonne viel heller wirken, weil sie ein Loch ist und der eigentlich Licht ausstrahlende Mond sonst immer auf eine Weise verdeckt würde? Irgendwie so?
Kann mein „Modell“ eine „Theorie“ jetzt mit Aufnahmen belegen und erklären.

Achso?

Einige teils sehr unscharfe Bilder?

Louis
Beiträge: 612
Registriert: Sa 10. Jul 2021, 13:16

Re: Die Kugeltheorie - Heliozentrisches Weltbild

Beitragvon Louis » Fr 24. Jun 2022, 19:44

Marsianer hat geschrieben:Vielleicht schon, aber was wäre jeweils der Gedanke dahinter?


Bei mir war es immer der gleiche Gedanke. Sich selbst wieder zu finden. Wer, warum bin ich... Was ist mein „Auftrag“. Irgendwann hat man ein Gespür dafür welche Bilder von Bedeutung sein könnten. Auch die heutigen Namen der Menschen haben eine Bedeutung, führen zu früheren Leben. Zumindest die, nach diesen ich suchte.

Marsianer hat geschrieben:Was meinst du, sagt das dann aus?


Ich denke oftmals mehr als was wir selbst glauben. GOtt gibt einem ständig Hilfsmittel. Man beachtet sie kaum... Manchmal ist es Mystik. (Wie z.B. bei der Aufnahme in Twitter). David und Goliath erinnert du dich? Dieser Screenshot war danach. Ein anderes mal erschien die Bundeslade. Woher wusste Michelangelo wie sie wahrlich aussieht? Und solche Dinge.

Marsianer hat geschrieben:Eine Art iPad-Bilderorakel?


Eher göttlich. GOtt nutzt das Internet Hilfsmittel zu versenden. Zumindest mehr als denkbar.


Marsianer hat geschrieben:Ja.


Gut. ;) Vor allem, er ist kein Profi. Würde doch zu diesem „Kasperl“ passen. Wer weiß, gibt wesentlichere Dinge.

Marsianer hat geschrieben:"Den Namen" des Engels?

Ja den Namen des „Engels“. Er hat einen Namen!

Marsianer hat geschrieben:Hat das noch etwas mit den Engeln zu tun? Oder mit "MC"? Diese Buchstaben können ja z.B. für "Motorradclub" stehen (Rockermafia).


Nein hat mit den Hells Angels oder sonstigen Motorradclubs reichlich wenig zu tun. Gab es zu dieser Zeit noch nicht.

Marsianer hat geschrieben:Der hier also?
Lucius Aelius Seianus (* um 20 v. Chr. in Volsinii, Etrurien; † 18. Oktober 31 in Rom), deutsch Sejan, war ein Prätorianerpräfekt im römischen Kaiserreich und eine Zeit lang der einflussreichste Bürger Roms. [...] Die spätere Überlieferung unterstellte Seianus Pläne, sich selbst an die Spitze des Staates zu stellen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Lucius_Aelius_Seianus


Ja. Zu deutsch Satan äh Sejan.

Marsianer hat geschrieben:Achso?


Ja. Wie gesagt für mich ist es schlüssig. Selbst die Kontinente liegen Punktgenau. Mein Modell niedergeschrieben. Wen es jemals interessieren sollte kann zumindest nachlesen. Mehr ging nicht.

Einige teils sehr unscharfe Bilder?[/quote]

Ja. Das M beschreibt den Weg der Sonne wenn sie „abtaucht“. Das C die Form der Sonne, den Verlauf der Sonnenbahn am Tage. Am Rand der Erde entlang. M [/\ O /\] C [3]

Code: Alles auswählen

..es gibt zwei Arten von Weltgeschichte:

Marsianer
Beiträge: 1619
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 11:42

Re: Die Kugeltheorie - Heliozentrisches Weltbild

Beitragvon Marsianer » Sa 25. Jun 2022, 07:18

Louis hat geschrieben:Sich selbst wieder zu finden. Wer, warum bin ich... Was ist mein „Auftrag“. Irgendwann hat man ein Gespür dafür welche Bilder von Bedeutung sein könnten.

Achso, ein Gespür. Ich fragte da vor allem nach "der Logik" deiner Deutungen dabei. Was stellt soeine Abbildung für dich dar, die bei denen die du dabei so verwendest oft ja künstlerisch ist, kein gemaltes Foto. Wobei der Künstler nach üblicher Ansicht wohl nie gesehen haben dürfte, wie das Dargestellte im Original wirklich aussah? Die ist mir bisher wohl überwiegend nicht klar.
Auch die heutigen Namen der Menschen haben eine Bedeutung, führen zu früheren Leben. Zumindest die, nach diesen ich suchte.

Hm, ich bin ja eher der Ansicht, daß Staatsnamen ("bürgerliche Namen", die bei der "Initiation", der Aufnahme in das "Staatswesen" und dessen Herrschaftsbereich heutzutage ganz früh vergeben werden, Benennung ("ich taufe dieses Schiff auf den Namen ...") und Initiationsrituale hängen in den Sitten oft zusammen) in vermeintlich höheren Bedeutungen derzeit oft weit überschätzt werden. Die Identifikation mit ihnen ist aktuell oft riesig ("das ist mein echter Name", "ich kenne dich nicht, ich weiß ja nicht einmal deinen echten Namen").

Aber als Ansicht in diesem Punkt für mich soweit zumindest nachvollziehbar, im Gegensatz zu anderem.
Marsianer hat geschrieben:Was meinst du, sagt das dann aus?

Ich denke oftmals mehr als was wir selbst glauben. GOtt gibt einem ständig Hilfsmittel. Man beachtet sie kaum... Manchmal ist es Mystik. (Wie z.B. bei der Aufnahme in Twitter). David und Goliath erinnert du dich? Dieser Screenshot war danach. Ein anderes mal erschien die Bundeslade. Woher wusste Michelangelo wie sie wahrlich aussieht? Und solche Dinge.

Was mir noch nicht verständnlich macht, was da bei dir für Folgerungen stattfinden. "Mehr als wir oft glauben", ahja. Wie kommst du darauf, daß Michelangelo (über die biblischen Beschreibungen hinaus) wußte wie die Bundeslade aussah? Weil jemand nur etwas malen, zeichnen kann, wenn er genauso exakt wie er es darstellt weiß, wie es wirklich aussah?
Marsianer hat geschrieben:Eine Art iPad-Bilderorakel?

Eher göttlich. GOtt nutzt das Internet Hilfsmittel zu versenden. Zumindest mehr als denkbar.

Ja, beim Gummibärchenorakel nimmt wohl auch kaum jemand an, die Gummibärchen seien es, die Botschaften darin übermitteln würden. Halt im üblichen Rahmen von irgendwelchen Orakelansätzen.
Ja den Namen des „Engels“. Er hat einen Namen!

Hm.
Zu deutsch Satan äh Sejan.

Aha.
Wie gesagt für mich ist es schlüssig.

Nur was wäre da für dich schlüssig? Und woraus gefolgert? Das ist mir bisher unklar.
Selbst die Kontinente liegen Punktgenau.

Bezogen auf welche Annahme, Erwartung?
Wen es jemals interessieren sollte kann zumindest nachlesen.

Wo kann man es nachlesen? Hier im Thread?
Das C die Form der Sonne, den Verlauf der Sonnenbahn am Tage. Am Rand der Erde entlang.

Aha, was hat das mit diesen verlinkten Bildserien zu tun?
Das M beschreibt den Weg der Sonne wenn sie „abtaucht“. [...] M [/\ O /\] C [3]

Das verstehe ich soweit nicht.


Zurück zu „Alles und Nichts - Miteinander reden in einer fanatisierten Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Petalsearch [Bot] und 1 Gast