Aktuelles Weltgeschehen

Ein maximal zensurfreies Gesprächsangebot im Rahmen oadischer Entwicklungszusammenarbeit: Zufriedenwerden, Yoga, Xenographie, Wissenschaft(skritik), Verstehenlernen, Umweltschutz, Träume, Spiritualität, Religion, Quantenwelt, Permakultur, Oadischsein, Nachrichten, Minimalismus, Liebeleben, Konsumsekte, Jesus, Inspiration, Heimat, Gott, Freidenker, Esoterik, Denken, Christenheit, Buddhismus, Aussteigen ~ (Gastzugang unter Name & Passwort = Anonym)
Marsianer
Beiträge: 2183
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 11:42

Re: Treibhauseffekt

Beitragvon Marsianer » So 14. Aug 2022, 12:05

christ hat geschrieben:
Marsianer hat geschrieben:Oder es wird geschehen, wenn die Menschend as Ruder sofern notwendig nicht herumreißen. Aber bei der biblischen Endzeit geht es wohl eher nicht um geologische und atmosphärische Prozesse.

Nicht?

In der Johannesoffenbarung geht es um soetwas höchstens am Rande?
Du meinst, es passiert nicht in der körperlichen Welt, sondern eher in der geistigen Welt, in der Welt in den Köpfen der Menschen?

Was ein möglicher Herumreißen des Ruders anbetrifft würde ich das meinen, ja.
Und falls die "Warmzeit" ihren Höhepunkt erreichen würde, dann könnte ich mir vorstelllen, dass es auch wieder eine Eiszeit geben könnte

Darin wird oft ein Zyklus gesehen, der auf ein Eiern der Erdkugel zurückgeht.

Im Rahmen der Milanković-Zyklen gibt es einen Einfluss der Präzession auf die Eiszeiten, über dessen Ausmaß aber noch Unklarheit herrscht.

https://de.wikipedia.org/wiki/Pr%C3%A4zession
Der Mensch ist zwar durch sein Umgang mit der Natur und Treibhauseffekt ein bisschen mitschuld daran, aber ich habe gehört, dass der Mensch nur zu einem kleinen prozent an mitschuldig ist, dass die Erde sich erwärmt. In den Nachrichten und Medien stellt es sich aber dar, dass die Menschen voll schuldig sind an der Erderwärmung.

Als Treibhausgas beeinflusst CO2 durch den Treibhauseffekt das Klima der Erde und durch seine Löslichkeit in Wasser den pH-Wert der Ozeane wesentlich. Im Verlauf der Erdgeschichte schwankte der atmosphärische CO2-Gehalt erheblich und war häufig an einer Reihe gravierender Klimawandel-Ereignisse direkt beteiligt.

Im April 2021 wurde am Mauna-Loa-Observatorium auf Hawaii erstmals eine Konzentration von mehr als 420 ppm gemessen.[2] Über große Teile der vorindustriellen Epoche bis etwa zur Mitte des 19. Jahrhunderts lag dieser Wert noch im Bereich von 280 ppm.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kohlensto ... ph%C3%A4re

Der Unterschied von 280 zu 400 (weiter steigend) ist schon massiv. Es gibt vielerlei natürliche Klimaschwankungen auf der Erde, aber durch dieses Mehr wird über all diese natürlichen Schwankungen dann halt schon überall noch "eine Schippe draufgelegt", wenn man nicht abstreitet, daß CO2 in der Atmosphäre einen verstärkten Treibhauseffekt nach sich zieht. Das ist wohl allgemein anerkennt nur ein kleiner Teil, aber dieser Teil könnte für den Menschen und seine gewohnten Biotope schon schwere Folgen bedeuten.

Vom All aus würden Wärmebilder der Erde diese mittlere Temperatur von −18 °C auch bestätigen. Unterhalb der Atmosphäre auf der Erdoberfläche misst man jedoch eine deutlich höhere mittlere Temperatur von +14 °C. Die Differenz von 32 °C wird dem Treibhauseffekt zugeschrieben.

https://de.wikipedia.org/wiki/Treibhauseffekt

Marsianer
Beiträge: 2183
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 11:42

Re: Aktuelles Weltgeschehen

Beitragvon Marsianer » Mo 15. Aug 2022, 09:16

Marsianer hat geschrieben:
Kurz vor der russischen Intervention haben sie ihre Diplomaten aus Kiew abgezogen und die US-Botschaft dort geschlossen. Nachdem Russland sich von Kiew zurückgezogen hat, wurde sie wieder eröffnet. Am 14. Juli hat die US-Botschaft in Kiew alle US-Bürger aufgefordert, die Ukraine zu verlassen und am 16. Juli haben Medien gemeldet, dass die US-Botschaft in Kiew geschlossen sei und dort keinerlei Aktivitäten mehr zu sehen seien.

https://www.anti-spiegel.ru/2022/eskali ... -im-august

Hm:
Vesti7 hat geschrieben:Das größte Kernkraftwerk Europas, das AKW in Saporischschja, mit schwerer Raketenartillerie zu beschießen, ist nicht lustig. Seit Ende Februar ist es unter russischer Kontrolle. Das ukrainische Personal arbeitet weiterhin in der Anlage. Doch seit Anfang August haben die ukrainischen Streitkräfte mit dem Segen der Amerikaner mit dem direkten Beschuss des Kernkraftwerks begonnen, um eine Katastrophe schlimmer als Tschernobyl heraufzubeschwören.

https://www.anti-spiegel.ru/2022/selens ... beschiesst

Marsianer
Beiträge: 2183
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 11:42

Re: Aktuelles Weltgeschehen

Beitragvon Marsianer » Do 18. Aug 2022, 19:49

Was ist rund im dieses AKW eigentlich aktuell los? Soweit ich las und mir daraus vage zusammenreimte wird diese Gegend ja seit etlichen Tagen nun verschärft beschossen. Dabei gab es wohl schon Einschläge nahe einem Gelände mit Atommüllbehältern, die dort soweit ich verstand unter freiem Himmel herumstehen. Auch sollen wohl Hochspannungeleitungen zu einem Wasserkraftwerk (und auch dessen Damm selbst) in der Nähe beschossen und teils zerstört worden sein, die den Strom liefern, der gebraucht wird um die Elemente zu kühlen, wenn alle Blöcke des AKW abgeschaltet wären, wobei derzeit wohl nur zwei noch auf geringem Niveau aktiv sind (vielleicht wegen der Kühlung und der Gefahr, daß die erforderliche Energie dafür nicht mehr von außen bezogen werden kann). Die derzeit verwendeten Geschosse könnten den Reaktorhüllen selbst angeblich keinen ernsthafteren Schaden zufügen.

Marsianer
Beiträge: 2183
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 11:42

Re: Aktuelles Weltgeschehen

Beitragvon Marsianer » Mo 5. Sep 2022, 11:09

Der Chef des Weißen Hauses hat seine Rede vom Teleprompter abgelesen, es war also alles doppelt geprüft. Einige Zitate aus seiner Rede waren der Presse im Vorfeld zugespielt worden. Die meisten Fernsehsender fanden sie so toxisch, dass CBS anstelle von Biden „Young Sheldon“, NBC „Law & Order“ und ABC „Push Your Luck“ ausstrahlten. Nur die gehorsamen Sender MSNBC und CNN übertrugen Bidens Missgeschick live.

Unter den Klängen der Hymne „Hail to the Chief“ tauchte er mit seiner Frau und zwei Marinesoldaten aus der Dunkelheit auf. Eine Entourage, die eher zu einer Kriegserklärung passt, aber Biden hat die Feinde des Volkes im Volk selbst gefunden: „Zu viel von dem, was heute in unserem Land passiert, ist nicht normal. Donald Trump und die MAGA-Republikaner stehen für einen Extremismus, der die Grundfesten unserer Republik bedroht. Es besteht kein Zweifel, dass die Republikanische Partei heute von Donald Trump und den MAGA-Republikanern beeinflusst, angetrieben und eingeschüchtert wird. Und das ist eine Bedrohung für das Land“

Der alarmierende rote Hintergrund verstärkte die düsteren Assoziationen. Während Biden eine halbe Stunde lang seine „Etude in Crimson“ schrieb, kamen den Zuschauern verschiedene Parallelen in den Sinn. Es war entweder eine wiederbelebte Dystopie oder etwas Schlimmeres.

„Es war eine düstere Rede, düstere Worte, eine düstere Szenerie. Ich dachte: Wer hat diese Rede geschrieben und diese Entourage zusammengestellt? Der Satan? Es war eine Rede, die einem das Blut in den Adern gefrieren lässt“, meint der Politiker Mike Huckabee.

https://www.anti-spiegel.ru/2022/bidens ... ms-antwort

Marsianer
Beiträge: 2183
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 11:42

Re: Aktuelles Weltgeschehen

Beitragvon Marsianer » Do 8. Sep 2022, 13:21

Es war Einstein, der sinngemäß gesagt hat: Wenn man immer wieder dasselbe tut und dann ein anderes Ergebnis erwartet, ist das Wahnsinn. Aber genau so handelt der Wertewesten. Jetzt zeigt er seine häßliche Fratze, indem die G 7 der Welt vorschreiben wollen, für Energie aus Russland nur noch so viel zu bezahlen, wie sie selbst bestimmen. Sie wollen Transportschiffen verbieten über die freien Meere zu fahren, wenn sie russische Energie transportieren, für die mehr bezahlt wird, als sie erlauben.

Abgesehen davon, dass diese Anmaßung allen Prinzipien freier Marktwirtschaft widerspricht, gleicht das einer Seeblockade, die schon eine Kriegserklärung an sich ist. Erinnert man sich da an das Vorgehen Englands gegen das Deutsche Reich, wird erkennbar, wie sehr das jetzige Vorgehen gegen Russland dem Geschehen vor und um den Ersten Weltkrieg gleicht. Mit dem Unterschied, dass diesmal hauptsächlich Russland im Visier steht. Aber ist es nicht doch genauso, wie 100 Jahre zuvor, dass es sowohl gegen Russland als auch gegen Deutschland geht?

https://ansage.org/der-preisdeckel-auf- ... -wahnsinns

Marsianer
Beiträge: 2183
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 11:42

Re: Aktuelles Weltgeschehen

Beitragvon Marsianer » Mi 28. Sep 2022, 08:01

Die FDP-Bundestagsfraktion hat sich auf ihrer Herbstklausur am Donnerstag trotz der sich täglich weiter zuspitzenden Energiekrise in Deutschland für einen "schnellstmöglichen" Rückbau der Ostseepipeline Nord Stream 2 ausgesprochen.

https://friedliche-loesungen.org/en/fee ... d-stream-2

Marsianer
Beiträge: 2183
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 11:42

Re: Aktuelles Weltgeschehen

Beitragvon Marsianer » Mo 21. Nov 2022, 10:14

Für diejenigen, die noch immer glauben in Ländern wie den USA oder Deutschland sei es undenkbar, daß Wahlen in ihren Ausgang durch Wahlfälschung "entschieden" werden könnten:
Wenn Wahlbetrug bei der Bundestagswahl nicht geahndet wird, ist das Vertrauen in die Politik erschüttert. Das Strafgesetzbuch fordert hohe Gefängnisstrafen – aber in der Hauptstadt bleiben alle locker. [...]
Sie wurden in Berlin organisiert – und manipuliert. War es vorsätzlicher Wahlbetrug? Das wird nicht ermittelt. Rupert Scholz, früherer Senator der Stadt und Bundesverteidigungsminister nennt es im Gespräch mit unserer Talkshow „Mogelei“ (zum Videoausschnitt). Das stimmt. Bundestagswahlen wurden also streckenweise ermogelt.
Wahlbetrug ist aber kein Kavaliersdelikt. Wahlbetrug ist ein Straftatbestand. Paragraph 107a des Strafgesetzbuches besagt: „Wer unbefugt wählt oder sonst ein unrichtiges Ergebnis einer Wahl herbeiführt oder das Ergebnis verfälscht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.“
Selbst die jetzt verwendete Formulierung „manipulierte Wahl“ sagt nicht eindeutig, was neben den Schlampereien auch war: Wahlbetrug! [...]
Der Deutsche Bundestag spielt dabei ein schmutziges Spiel. Er will nur in rund einem Fünftel der Wahlbezirke Neuwahlen, während für das Berliner Dorfparlament wenigstens überall neu gewählt werden muss.
Da drängt sich doch die Frage auf: Sind Bundestagswahlen weniger wichtig als Lokalwahlen? Ist das Wahlrecht auf Bundesebene weniger wert? [...]
Wenn der Deutsche Bundestag an seiner Wahlverweigerung festhält, zerstört er das System, auf dem unsere Demokratie beruht: dem Prinzip der freien, geheimen und gleichen Wahl.

https://www.tichyseinblick.de/tichys-einblick/wahlbetrug-berlin-deutschland


Zurück zu „Alles und Nichts - Miteinander reden in einer fanatisierten Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast