Mal was Weltlicheres / die Filmkunst

Ein maximal zensurfreies Gesprächsangebot im Rahmen oadischer Entwicklungszusammenarbeit: Zufriedenwerden, Yoga, Xenographie, Wissenschaft(skritik), Verstehenlernen, Umweltschutz, Träume, Spiritualität, Religion, Quantenwelt, Permakultur, Oadischsein, Nachrichten, Minimalismus, Liebeleben, Konsumsekte, Jesus, Inspiration, Heimat, Gott, Freidenker, Esoterik, Denken, Christenheit, Buddhismus, Aussteigen ~ (Gastzugang unter Name & Passwort = Anonym)
Goldmädchen
Beiträge: 699
Registriert: So 16. Aug 2020, 13:59

Mal was Weltlicheres / die Filmkunst

Beitragvon Goldmädchen » Mi 23. Nov 2022, 22:17

Welcher Film hat euch in letzter Zeit berührt ?
Marsianer kennt ja viele Filme, daher war ich neugierig, wie er den Film Naziss und Goldmund findet.
Also ich habe den heute gekuckt. Er hat mich berührt.
Er ist traurig, viel Blut also schreckliche Szenen ( etwas übertrieben oder peitschten sich die Menschen, die in einem Kloster lebten im Mittelalter, wirklich oft selbst aus ? ), aber die Geschichte an sich war schön.
Der Schauspieler der Naziss dargestellt hat, war sehr geeignet für die Rolle.
Also ich frage mich, ob es nicht durchaus möglich ist, das jemand der von klein auf in einem Kloster
aufwächst als Schüler, der auf Erotik oder Kontakt mit dem anderen Geschlecht oder erotischen Kontakt mit einem
anderen Menschen verzichtet und andere Sinnesgelüste, dass so jemand dennoch glücklich werden kann.
Dass er sagt : Ihm fehlt nichts. Der so aufgeht in seinem Amt.
Was ist eigentlich ein Abt ?


Den Film Siddharta möchte ich mir auch noch bald ansehen. Das Buch habe ich vor vielen Jahren mal gelesen.
Möchte mir das Buch auch noch besorgen um es mal wieder zu lesen.
Romane sind ja sonst gar nicht mein Fall, ich mag sonst nur Sachbücher, aber dieser Siddharta war eine
Ausnahme. Aus Langweile habe ich auch mal andere Romane gelesen, aber die haben mich nicht so gefesselt gehabt.
Kunst zählt meine ich zum Weltlichen, ist ein Sinnesvergnügen.
Entweder mit den Augen, den Ohren, dem Tasten ( teilweise ), man kann ja eine Skulptur auch anfassen, und
das könnte ja auch manche erfreuen.

Marsianer
Beiträge: 2334
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 11:42

Re: Mal was Weltlicheres / die Filmkunst

Beitragvon Marsianer » Mi 23. Nov 2022, 23:33

Zusammenlegen mit viewtopic.php?f=2&t=150 ?
Goldmädchen hat geschrieben:Welcher Film hat euch in letzter Zeit berührt ?

"Berührt", hm. Für mich etwas schwierig zu beantworten. Welcher Film nicht in irgendeiner Weise?
Marsianer kennt ja viele Filme, daher war ich neugierig, wie er den Film Naziss und Goldmund findet.

Ich vermute, diese Verfilmung des Buchs kenne ich bisher nicht.
peitschten sich die Menschen, die in einem Kloster lebten im Mittelalter, wirklich oft selbst aus ?

"Oft" ist relativ grundsätzlich gibt es soetwas als Ansatz in verschiedenen spirituellen Lehrkomplexen aber: https://de.wikipedia.org/wiki/Kasteiung
Also ich frage mich, ob es nicht durchaus möglich ist, das jemand der von klein auf in einem Kloster
aufwächst als Schüler, der auf Erotik oder Kontakt mit dem anderen Geschlecht oder erotischen Kontakt mit einem
anderen Menschen verzichtet und andere Sinnesgelüste, dass so jemand dennoch glücklich werden kann.

Wieso sollte dem nicht so sein können?
Was ist eigentlich ein Abt ?

Abt (von spätlateinisch abbas, aus aramäisch abba „Vater“, aus hebräisch ab) ist ein dem Vorsteher eines Klosters verliehener Titel. Ursprünglich war das Wort Abba („Vater“), eine im weiteren Sinn für jeden Mönch gebrauchte ehrenvolle Anrede, seit dem 5./6. Jahrhundert war die Bezeichnung Abt jedoch dem Oberen vorbehalten.

https://de.wikipedia.org/wiki/Abt
Kunst zählt meine ich zum Weltlichen, ist ein Sinnesvergnügen.

Hm, kommt es nicht auch auf die Themen an, die in Kunst "beackert" wird?
Entweder mit den Augen, den Ohren, dem Tasten ( teilweise ), man kann ja eine Skulptur auch anfassen, und
das könnte ja auch manche erfreuen.

Ich würde sagen, es kommt darauf an, wie ein Mensch innerlich ausgerichtet ist, wohin es ihn zieht. Die Wirkung von Kunst hat viel mit jeweiligen Betrachtern zu tun.

Goldmädchen
Beiträge: 699
Registriert: So 16. Aug 2020, 13:59

Re: Mal was Weltlicheres / die Filmkunst

Beitragvon Goldmädchen » So 27. Nov 2022, 19:07

Danke für Deine Antwort Marsianer, ich werde versuchen die nächsten Tage ein wenig darauf zu antworten. Komme in den letzten Tagen nicht dazu mich an den PC zu setzen. LG


Zurück zu „Alles und Nichts - Miteinander reden in einer fanatisierten Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Petalsearch [Bot] und 2 Gäste