Die Tepe-Kultur

Ein maximal zensurfreies Gesprächsangebot im Rahmen oadischer Entwicklungszusammenarbeit: Zufriedenwerden, Yoga, Xenographie, Wissenschaft(skritik), Verstehenlernen, Umweltschutz, Träume, Spiritualität, Religion, Quantenwelt, Permakultur, Oadischsein, Nachrichten, Minimalismus, Liebeleben, Konsumsekte, Jesus, Inspiration, Heimat, Gott, Freidenker, Esoterik, Denken, Christenheit, Buddhismus, Aussteigen ~ (Gastzugang unter Name & Passwort = Anonym)
Marsianer
Beiträge: 3453
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 11:42

Die Tepe-Kultur

Beitragvon Marsianer » Mo 14. Aug 2023, 22:18

Göbekli Tepe ist inzwischen ja UN-Weltkulturerbe und sehr bekannt geworden. Karahan Tepe hat noch einen deutschen Wikipedia-Artikel. Ansonsten hinkt man da soweit ich aktuell sehe wohl ziemlich der Entwicklung der Funde hinterher:
The Taş Tepeler (Turkish, literally 'Stone Hills') is an upland area in the Southeastern Anatolia Region of Turkey, near the city of Şanlıurfa.

The area has a number of significant prehistoric archaeological sites,[1] including twelve sites with the characteristic "T"-shaped obelisks well known from Göbekli Tepe, a UNESCO World Heritage Site: Göbekli Tepe, Nevalı Çori, Şanlıurfa – Yeni Mahalle, Karahan Tepe, Hamzan Tepe, Sefer Tepe, Taşlı Tepe, Kurt Tepe, Harbetsuvan Tepe, Sayburç and Ayanlar Höyük.[citation needed] The obelisks are characteristic of the Pre-Pottery Neolithic period in the region. It appears that these settlements were covered with soil and abandoned, with all seeming to have disappeared by the end of the Pre-Pottery Neolithic B period.[2]

https://en.wikipedia.org/wiki/Ta%C5%9F_Tepeler

Während zuerst überlegt wurde, daß es vor 12000 Jahren (dort von der Datierung her Mainstream!) eine Art jahrhundertelang immer weiter ausgebauter Treffpunkt von Jägern und Sammlern eines weiten Gebiets gewesen sein könnte muß man dann aktuell wohl mehr und mehr hinnehmen, daß es sich eine Besiedlungsstuktur über ein größeres Gebiet hinweg mit einem Durchmesser von 100km und mehr gehandelt haben sollte. Bisher ausgegraben sind nur winzige Anteile der Stätten.

Zurück zu „Alles und Nichts - Miteinander reden in einer fanatisierten Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast