Weswegen fühlen sich manche Seelenwesen nicht selig?

Ein maximal zensurfreies Gesprächsangebot im Rahmen oadischer Entwicklungszusammenarbeit: Zufriedenwerden, Yoga, Xenographie, Wissenschaft(skritik), Verstehenlernen, Umweltschutz, Träume, Spiritualität, Religion, Quantenwelt, Permakultur, Oadischsein, Nachrichten, Minimalismus, Liebeleben, Konsumsekte, Jesus, Inspiration, Heimat, Gott, Freidenker, Esoterik, Denken, Christenheit, Buddhismus, Aussteigen ~ (Gastzugang unter Name & Passwort = Anonym)
Agape
Beiträge: 1052
Registriert: Fr 24. Jul 2020, 19:40

Re: Weswegen fühlen sich manche Seelenwesen nicht selig?

Beitragvon Agape » Do 17. Jun 2021, 08:59

Marsianer hat geschrieben:Man ist bemüht vom "Fleischlichen" im äußeren Tun mehr loszukommen, teils kann das sogar auch tatsächlich günstig in solchem Sinne wirken.

Ist es teils eine Herangehensweise der "Bemühung", die solchem Streben Grenzen setzt und höchstens kurze Momente von Seligkeit zur Folge hat? Wären nicht eher Leichtigkeit, Freude und Gelassenheit, hervorgehend aus tiefer Liebe zu Gott, der "Königsweg" hin zur Seligkeit?
"Schreiben ist der direkte Weg zum Herzen"

Marsianer
Beiträge: 2183
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 11:42

Re: Weswegen fühlen sich manche Seelenwesen nicht selig?

Beitragvon Marsianer » Do 17. Jun 2021, 09:54

Seligkeit ist natürlich auch ein Begriff, der so oder so verstanden werden kann. Ein Seinszustand nahe der eigenen Seele ist leichter, man könnte ihn im Kontrast zu erfahrenen viel finstereren Seinszuständen durchaus als Seligkeit einordnen. Das wäre eher ein Zustand, der auch bei Kindern noch oft in ähnlicher Weise vorzufinden wäre, bevor die Menschen sich mehr und mehr ins Fleischliche hineinleben, in dessen Wirkkreis hinabsinken, sich im Leben verzetteln. Im Kleinen können solche Effekte, kurzfristige Änderungen des eigenen Zustands durchaus erkannt und entsprechende Folgerungen in der Form von Regeln gezogen werden. Das alles hat mit dem Zustand der seelischen Substanz soweit eher wenig zu tun, würde ich sagen. Das sich vollziehende Hineinleben in Fleischliches wäre mehr eine Auswirkung.

Das was ich eher als "Seligkeit" bezeichnen würde, wäre etwas das nicht nur ein "einfacher seelennaher Zustand" wäre, sondern eher ein Erleben aus einer recht gottgeistigen seelischen Substanz.

Agape
Beiträge: 1052
Registriert: Fr 24. Jul 2020, 19:40

Re: Weswegen fühlen sich manche Seelenwesen nicht selig?

Beitragvon Agape » Do 17. Jun 2021, 10:37

Marsianer hat geschrieben:Das wäre eher ein Zustand, der auch bei Kindern noch oft in ähnlicher Weise vorzufinden wäre, bevor die Menschen sich mehr und mehr ins Fleischliche hineinleben, in dessen Wirkkreis hinabsinken, sich im Leben verzetteln.

Das sich vollziehende Hineinleben in Fleischliches wäre mehr eine Auswirkung.

Seelenwesen als Mensch verkörpert leben sich ins Fleischliche hinein und entfernen sich so von ihrer Seele, sich selbst, wenn man so möchte.

Aber eigentlich wäre es Zweck dieser Existenz als Seele zu sein, in einer entsprechend nicht so grob verzerrrenden innerlich geschwächten Existenz (relativ große Wachheit im Vergleich zum innerlich grob verwahrlosten Zustand vieler jetziger Menschen) und davon ausgehend ganz zurück in die göttliche Sphäre zu treten (Seligkeit).


Und trotz dieser deutlichen Hinweise auf das Fleischliche, welches uns Seelen daran hindert, selig zu sein, besteht offenbar die Notwendigkeit - oder zumindest eine optimale Gelegenheit für die Seele, während ihrer Verkörperung zu mehr Seligkeit als Folge ihrer Nähe zu Gottgeist zu finden. Hat ihre Willensentscheidung für lichteren (göttlichen) Geist hier auf der Erde mehr Gewicht als sonst irgendwo?
"Schreiben ist der direkte Weg zum Herzen"

Marsianer
Beiträge: 2183
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 11:42

Re: Weswegen fühlen sich manche Seelenwesen nicht selig?

Beitragvon Marsianer » Do 17. Jun 2021, 11:03

Agape hat geschrieben:Und trotz dieser deutlichen Hinweise auf das Fleischliche, welches uns Seelen daran hindert, selig zu sein

Wenn du "Seligkeit" so definierst. "Kindlicher Geist" kursiert ja schon als gewisses Ideal unter den Menschen. Das kann man auf vielerlei Weise im Detail betrachten. Kinder sind offener, schauen daher noch ungefilterter in ihre Mitwelt. Übliche Erwachsene haben einiges mehr "automatisiert", sind darin festgelegter, was so ähnlich klingt wie manche Aspekte mit denen "Ego" von Leuten, die diesen Begriff in spirituellem Kontext verwenden beschrieben wird. Kinder werden irdisch in vielen Dingen versorgt, eine Neigung zu Sorgen in diesem Bereich der irdischen Existenz ist also auch bei Kindern mit entsprechender seelischer Substanz noch in ihrer umfassenderen Wirkung aufgeschoben, weswegen manches auch für diese Seelenwesen zunächst "leichter" erfahrbar ist und in späteren Jahren mit dieser Zeit prinzipiell vergleichbar.
besteht offenbar die Notwendigkeit - oder zumindest eine optimale Gelegenheit für die Seele, während ihrer Verkörperung zu mehr Seligkeit als Folge ihrer Nähe zu Gottgeist zu finden. Hat ihre Willensentscheidung für lichteren (göttlichen) Geist hier auf der Erde mehr Gewicht als sonst irgendwo?

Das sehe ich so. Gerade "das schwere Fleisch" wirkt in hohem Maße darauf, daß die Seele sich in besonderer Tiefe entscheiden muß, was sie mehr liebt.

Agape
Beiträge: 1052
Registriert: Fr 24. Jul 2020, 19:40

Re: Weswegen fühlen sich manche Seelenwesen nicht selig?

Beitragvon Agape » Do 17. Jun 2021, 12:25

Marsianer hat geschrieben:Gerade "das schwere Fleisch" wirkt in hohem Maße darauf, daß die Seele sich in besonderer Tiefe entscheiden muß, was sie mehr liebt.

Die Liebe der Seele zu Gott/Jesus wäre also ausschlaggebend und nicht das Befolgen von selbstauferlegten oder fremdbestimmten (asketischen) Regeln. Es bestünde ebenfalls keine zwingende Notwendigkeit für die Aneignung von spirituellem Wissen oder die Zugehörigkeit zu einer kirchlichen Institution oder ähnlichem. Denn auch diese "Bemühungen" könnten von "Fleischlichem" angetrieben sein, was einer Entscheidung aus Liebe je nachdem entgegenstehen würde.
"Schreiben ist der direkte Weg zum Herzen"

Marsianer
Beiträge: 2183
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 11:42

Re: Weswegen fühlen sich manche Seelenwesen nicht selig?

Beitragvon Marsianer » Do 17. Jun 2021, 13:08

Agape hat geschrieben:Die Liebe der Seele zu Gott/Jesus wäre also ausschlaggebend

Immer die allgemeine seelische Liebe zu Gott, wobei die Liebe zu Jesus gerade für Wesen in schlimmerem Zustand auch leicht zugänglich wäre.
und nicht das Befolgen von selbstauferlegten oder fremdbestimmten (asketischen) Regeln.

Die können aber helfen, auch wenn sie durch äußeren Druck beachtet werden, wenn auch letztlich nicht entscheidend. Etliche fleischlich "reizvolle" Handlungen bringen manches in Ungleichgewicht. Der "Reiz" kommt öfters dadurch zustande, daß "Energie" aus verschiedenen Ecken zusammengekratzt wird. Die fehlt danach dann zunehmend, wenn auch kein entsprechender Zugang zur Lebensquelle besteht wegen der fleischlich-geistigen Ausrichtung des Wesens.
Es bestünde ebenfalls keine zwingende Notwendigkeit für die Aneignung von spirituellem Wissen

Aber was ein Wesen interessiert, weil es dem eigenen Orientiertsein entspricht, das interessiert es andererseits eben.
oder die Zugehörigkeit zu einer kirchlichen Institution oder ähnlichem.

Das würde ich sagen.

Goldmädchen
Beiträge: 683
Registriert: So 16. Aug 2020, 13:59

Re: Weswegen fühlen sich manche Seelenwesen nicht selig?

Beitragvon Goldmädchen » Mo 21. Jun 2021, 00:21

Ich habe hier mal ein interessantes Interview zum Thema Seelenplan. Ich habe es gerade fast bis zum Ende angehört ( mich haben aber dann die Meinungen, die unter dem Video geschrieben wurden zu diesen Aussagen mehr interessiert, da ich innerlich hin und her war, ob ich diesem Gerhard glauben soll. Ich wollte mal folgende Kommentare dazu mit euch teilen, weil ich diese gut fand, sie standen ein wenig mehr in Resonanz zu mir. Ich musste sehr weit nach unten scrollen um die zu finden. Aber es hat sich gelohnt. ( Die allermeisten Kommentare zeigen, dass sie die Zuschauer, darüber dankbar sind was er erzählte, dass sie ihm glauben und was er und Peggy für tolle Menschen seien. Also die Gedanken zu den Aussagen sind zu 98 % unkritisch ). Der Kommentar von Markus F. Heer, ist ein wenig wirr fand ich. Aber Einiges aus seinem Kommentar könnte stimmen. Wie findet ihr seinen Kommentar ? Schon auch etwas überheblich am Ende oder, woher will er das alles wissen ?
Und wie seht ihr die Aussagen, Denkweise, Meinungen von dem Gerhard ( der in dem Video interviewt wurde ?) Das Thema oder das Video sollten nur Menschen anhören, welche nicht so leicht beeinflussbar sind und die gefestigt sind, sonst könnte sie das alles verwirren, da das schon tief geht und die Welt oder die bisherige Wahrnehmung und Einstellungen zu ungutem Erfahren auf den Kopf stellt. Oh, ich selbst habe da auch mal kommentiert vor einem Jahr, wusste das aber nicht mehr, kann mich nicht erinnern, dass ich das Video schonmal gehört habe, wahrscheinlich war ich da schon halb am Schlafen oder ich war in anderem Bewusstsein als jetzt und diese Aussagen hatten mehr Resonanz zu mir. Würde es aber jetzt ( nach dem Lesen der Kommentare )nicht mehr so schreiben. Letztendlich weiß keiner so genau wieso wir hier sind, es könnte stimmen was im Video erzählt wird, könnte auch nicht. Aber kritisch oder achtsam sollte man dennoch bleiben. P.S. Ist wachsam und achtsam sein, dasselbe, was meint ihr ?


Vanessa Vanessitaa
vor 1 Jahr
Ich verstehe was er sagen will und es deckt sich vieles mit meiner Ansicht aber ich hab bei meinen Gedankenspielen immer das Problem : sag mal einem Kind was schrecklich missbraucht wird - tja das ist eben dein seelenplan....deine Rolle ...Dh ich würde sowas nicht mehr als unrecht BEWERTEN und das geht mir irgendwie nicht in den Kopf

Chantal K.
vor 1 Jahr
Ich glaube nicht, dass einer zu einem missbrauchten Kind sagt, tja, das ist dein Seelenplan, denn das wäre unverantwortlich und wenn mir das jemand gesagt hätte, dann wäre ich zusätzlich traumatisiert und hätte mich noch schuldiger gefühlt. Ich hätte das als Kind oder auch als junge Erwachsene als Angriff gesehen, weil ich nie spirituell war oder an Gott geglaubt habe. Ich habe mich als Opfer gesehen, keinen Gedanken daran, dass ich es selbst in der Hand habe und alles nicht grundlos geschieht. Ich musste langsam selbst herausfinden, warum mir das passiert ist und warum mein Leben aus Wiederholung besteht....
Ich glaube aber nicht, dass ALLES vorher geplant ist. Also; du planst, dass du Missbrauch erfahren willst/musst und dann ist der Missbrauch aber durch die dunklen Mächte(die ja nun mal viele sind) viel größer, als geplant. Wie z.B. satanische Rituale (Kinder werden da hinein geboren und es wird unaussprechliches mit ihnen gemacht)….ich habe einfach oft das Gefühl, dass manche Erfahrungen schlimmer sind, als sie sein sollten. Wie wenn du einfach nur den Nagel in der Wand haben willst, denkst, du bekommst nen kleinen Hammer dafür, aber es ist in Wirklichkeit ein Vorschlaghammer. Damit hau mal ein Nagel in die Wand. Geht mehr kaputt als geplant....

Markus F. Heer
vor 1 Jahr
@Vanessa Vanessitaa - Wie recht Du doch hast, liebe Vanessa, der Mangel an Unterscheidungsvermögen (= Intelligenz) ist eine der grössten Plagen der Menschheit !!! - - -
Dieser Satan, entlarvt sich in seinem Video selbst . . . - - - und Peggy ! ? - - -

Gedo Kader
vor 1 Jahr
Sehr sehr gute Bemerkung. GRUNDSÄTZLICH MIT ICH I'M Einklang mit ihm, aber es passiert sovieles, dass Satanisch ist... Wie kann ich das alles als "Seelenplan" betrachten. Ich lebe im Nordirak, und hier gibt es vieles die überhaupt nicht harmonisiert mit seinen Ideen...

Markus F. Heer
vor 1 Jahr (bearbeitet)
@Gedo Kader - Entscheidend für Dich (und uns alle), lieber Gedo, ist:
1. Wir alle werden als REINE Geistseelen in diese Erdenkörper geboren !!! - - -
Es ist also keineswegs so, dass schon vor unserer Geburt geplant und/oder entschieden ist, welche Rolle wir hier spielen werden, und ob wir gute oder böse Erdenmenschen sein werden, und uns darum auch keine Schuld treffen kann !!! - - - Ganz im Gegenteil (!!!) - ; wir haben als Erdenmenschen in der dritten Dimension, im "eisernen" Zeitalter (Kali-Yuga) den relativ freien Willen, uns stets für "Gut oder Böse entscheiden zu dürfen, aber auch zu müssen - ; und damit also auch eine riesige Verantwortung für uns selbst und gegenüber GOTT/ALLAH wahr zu nehmen.

2. Tatsächlich hast auch DU als Geistseele, Deinem Schulungsplan entsprechend, vor Deiner Geburt im Erdenkörper geplant, was Du in dieser Inkarnation lernen möchtest und wo der beste Ort und die besten Umstände dafür sind; ja sogar, welche Eltern für Dich ideal sind, um möglichst viel von Deinen Zielen erreichen zu können. - - -

3. Sollten wir uns stets bewusst sein und uns immer wieder in Erinnerung rufen, dass wir KINDER-GOTTES sind, und die INVOLUTION aus der Immateriellen EWIGKEIT unserer Aufgabe entspricht, das LICHT (= GOTTES-BEWUSST-SEIN) in alle Dimensionen der SCHÖPFUNG zu tragen. - - -

4. Wenn Du Dir als Geist-Seele (als "Atom" des EINEN GOTT-MENSCHEN) vorgenommen hast, etwas Licht, also Weisheit und Liebe, in den Nordirak zu bringen, lieber Freund, so wird Dir dies auch gelingen !!! - - -

In welchem Ausmass Dir diese schwere Aufgabe gelingen wird, liegt hauptsächlich an Dir selbst. - Denk aber immer daran, je schwieriger es ist, wie fataler die Umstände sind, beweist nur, dass Du schon ein dementsprechend hohes LICHTWESEN mit einem hohen GOTTES-BEWUSST-SEIN bist. - - -

5. Denke jedoch stets daran, Dein Licht niemandem aufzudrängen, oder gar aufzuzwingen !!! - - -
Lebe in Deinem Licht und stelle Dein GOTTES-BEWUSST-SEIN stets jedem zur Verfügung, welcher es haben will, oder Dich darum bittet - - - ; wisse aber auch, dass Dir dabei auch etliche Fehler passieren werden - - - ; verzeih Dir dann selbst - dann kannst Du dem "Bösen" auch verzeihen und vielleicht wird es dann ein bisschen von Deinem Licht erfassen können, und DU wirst noch mehr, inmitten der Dunkelheit, Deinem Wesen entsprechen, leuchten können !!! - - -
(..)
Aussie Girl 29
vor 3 Monaten
@Gedo Kader was Leute in dem Resonanz Denken oft vergessen einzubeziehen ist, dass es unverdientes Leid gibt, aufgrund der bösen Handlungen einzelner oder man könnte auch sagen aufgrund der gefallenen Schöpfung



Und hier das Video : https://www.youtube.com/watch?v=QAszmM4 ... x=2&t=643s

Goldmädchen
Beiträge: 683
Registriert: So 16. Aug 2020, 13:59

Re: Weswegen fühlen sich manche Seelenwesen nicht selig?

Beitragvon Goldmädchen » Mo 21. Jun 2021, 01:27

Auch unter dem Video gefunden :

Werner Schruff
vor 1 Jahr
Weil es so wichtig ist, nehme ich extra große Buchstaben und zitiere das Genie EDGAR CAYCE. : " SINN A-L-L UNSERER LEBEN ((mehrmalige Wiedergeburt/Tod natürlich selbstverständlich)) IST ES , WIEDER DA HIN ZU GELANGEN, VON WO WIR EINST HER KAMEN; ALS MITSCHÖPFER/MITGESTALTER AN DER SEITE DES ALLMÄCHTIGEN SCHÖPFERGOTTES. SOMIT IST KLAR, DASS DER SINN DIESES, JETZIGEN LEBENS DARIN LIEGT, UNS WEITER IN RICHTUNG ((Karma=Ursache+Wirkung, hilft uns dabei)) VERVOLLKOMMNUNG/UNENDLICHKEIT ZU ENTWICKELN..." CAYCE hatte/hat natürlich vollkommen recht :...


America Sidonia Fiorillo
vor 1 Jahr
Und wieder wird Karma mit freiem Willen vermischt. Hört endlich auf den Menschen zu erzählen, dass sie alles selbst anziehen oder sich alle Erfahrungen selbst ausgesucht haben. Das mag bei den Meilensteinen des Lebens sogar stimmen. Aber es gibt den freien Willen. Ein negativer Mensch kann heute entscheiden, mir zu schaden. Da ist weder mein Karma noch Resonanz. Karma bedeutet Handlung und nicht Schuld. Wie ich auf negative Ereignisse reagiere ist mein Karma, das Ereignis selbst ist aber nicht karmisch.

Ein trauriger Kommentar und ein Mut machender Kommentar darauf :
Phönix : Hey, als ich geboren wurde war meine Mutter psychisch krank. Sie hat mich im Krankenhaus von sich weg geworfen, eine Krankenschwester fing mich zum Glück am Beinchen auf. Nach 6 Wochen setzte sie mich nackt in einem Blumenkasten aus. Dann war ich wohl bei 6 verschiedenen Pflegeeltern die mich alle nicht ausgehalten haben, denn ich schrie immer Nachts bis ich blau wurde. Mit 9 Monaten kam ich zu einer Familie mit 11 anderen Kindern, diese Mum behielt mich bis ich 11 Jahre war. Das soll laut Jugendamtberichten im Zeitraffer mein Start gewesen sein... Echter Scheiß

Aussie Girl 29
vor 1 Jahr (bearbeitet)
Ja definitiv unverdientes Leid. Du kannst jetzt erstmal nur vergeben lernen. Dann erkenne dass du gewollt bist von einem Gott und er einen guten Plan hat fuer Dein Leben. Die Frage die dir gestellt wird ist: kannst du Vertrauen lernen. Nicht gleich den Menschen, das ist verstaendlich. Aber kannst du glauben dass du geliebt und gewollt bist, trotz alledem? Also Ich kann da ein Ja erkennen, denn die Krankenschwester war zur Richtigen Zeit am richtigen Ort um dich aufzufangen. Lerne Vergeben und lass dich lieben. Fang bei dir an und Liebe dich selbst zuerst, weil du von Anfang an gewollt warst



Noch eine Antwort an den Phönix :


Chrisan 67
vor 1 Jahr
Wenn man bedenkt, dass alles unter Freiwilligkeit geschehen soll, so bist Du eine besonders tiefe Seele, die sich einen besonderen Plan mit einer riesigen Aufgabe erwählt hat - tiefen Respekt für Dich, Du machst es Dir nicht leicht und bist nach alledem augenscheinlich immer noch tapfer dabei. Sei stolz auf Dich, was Du bisher getragen hast und bedenke, dass Du dies offenbar im Dienste des Großen und Ganzen auf Dich genommen hast - so wie jeder von uns seinen"Mist". Du bist eine starke Seele und sei gewiss: Du bist in Wahrheit tief geliebt. Fühl Dich umarmt (wenn Du willst)!
Chrisan 67
vor 1 Jahr
@Phönix Ich war "gewollt", aber meine Eltern hatten kein großes Talent, uns ihre Liebe zu zeigen, waren selbst seelisch blockiert und haben uns verbogen und klein gemacht - weil sie es selbst so erlebt hatten und ohne böse Absicht. Teilweise erzieherischen Terror von einer Großtante erlebt, also ich habe auch meine Naht abgekriegt! Ich kämpfe bis heute mit einer sozialen Phobie und konnte mich beruflich kaum entfalten, bin viel für mich.
Meinen Eltern konnte ich nach Jahrzehnten endlich aus vollem Herzen verzeihen, weil mir klar geworden ist, dass sie lediglich mein Karma aktiviert haben und ich das mit ihnen so vereinbart habe. Auch habe ich inzwischen eigene Kinder, an denen ich auf die eine oder andere Weise selbst "schuldig" geworden bin - das relativiert vieles.
Letzten Endes bin ich aber durch meine Erfahrungen der Mensch geworden, der ich heute bin - keine Materialistin, keine oberflächliche Ziege und - wie ich hoffe - ein liebevoller Mensch, der anderen eine Chance gibt. Nichts ist umsonst! Du auch nicht...


Noch ein paar :

Priesterin von Avalon
vor 1 Jahr (bearbeitet)
Bei einigem stimme ich zu, bei anderen Dingen nicht. Nein, nicht bei allen Menschen, wenn sie verstorben sind, ist danach alles Friede, Freude, Eierkuchen, alles Licht und Liebe. Einige behalten Ihre Boshaftigkeiten, Eigenarten sogar bei und schaden weiterhin den Hinterbliebenen oder anderen, stecken in ihren alten Programmen fest. Ich verstehe, daß man nicht bewerten/beurteilen sollte, aber dennoch bin ich hier doch Mensch und darf anderen Grenzen setzen, meine Meinung sagen, mich verteidigen, wenn mir etwas nicht paßt. Ich habe das jahrzehntelang nicht gemacht und das war für mich ein absoluter Irrweg! Habe meine Schattenthemen wie Wut u.a. einfach unterdrückt. Ich darf Menschen aus dem Weg gehen, die ich nicht mag. Wenn alle aufgewacht sind, wird das anders sein, aber jetzt meinem Nachbarn mit Liebe zu begegnen, was brauchst du denn? Nee, das wird nicht verstanden.


glaube liebe hoffnung
vor 1 Jahr
Wie sieht es aus,wenn man als Baby adoptiert ist? Gilt es dann für die leiblichen oder die Adoptiveltern? Danke für die Antwort

Marsianer
Beiträge: 2183
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 11:42

Re: Weswegen fühlen sich manche Seelenwesen nicht selig?

Beitragvon Marsianer » Mo 21. Jun 2021, 08:15

Goldmädchen hat geschrieben:Thema Seelenplan

Ein breites Thema, zu dem es schon in deinen Zitaten erkennbar verschiedene Ansichten gibt. Wie kommt das alles? Wieso gibt es Leid? Wenn Leid einen Sinn hat (z.B. Karmakonzept), sind solche, die durch "verwerfliches Tun" Leid bringen gar keine Übeltäter (ich meine schon, auch wenn ihre Neigung letztlich dann auch zu einem Guten dienen würde)?
Ist wachsam und achtsam sein, dasselbe, was meint ihr ?

Wachsam würde ich für etwas halten, das in einer Weise auf konkreterer Ebene zielgerichtet wäre, Achtsamkeit nicht.

Agape
Beiträge: 1052
Registriert: Fr 24. Jul 2020, 19:40

Re: Weswegen fühlen sich manche Seelenwesen nicht selig?

Beitragvon Agape » Mo 28. Jun 2021, 10:42

Mit dem Erwachen eröffnen sich uns das Schatzhaus und die Vorratskammern unseres Bewusstseins. Dieses Erlebnis verändert unsere Lebensweise, da wir Zugang zum universellen Bewusstsein sowie zu seinen sieben Qualitäten erlangen und wahrnehmen aber auch verifizieren können, worüber Weisheitsschriften berichten.

viewtopic.php?f=2&p=952#p952

Falls von einer solchen Einteilung in einzelne Bewusstseinsstufen ausgegangen wird, stellt sich mir die Frage, wie dieses im Zusammenhang mit freien Willensentscheidungen eines Seelenwesens stehen könnte. Können Entscheidungen nur gemäss einer bisher erreichten Entwicklungsstufe getroffen werden - oder geben Entscheidungen des Seelenwesens entsprechende Impulse, welche den Entwicklungsschritt in die nächste Bewusstseinsstufe nach sich ziehen?
"Schreiben ist der direkte Weg zum Herzen"

Marsianer
Beiträge: 2183
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 11:42

Re: Weswegen fühlen sich manche Seelenwesen nicht selig?

Beitragvon Marsianer » Mo 28. Jun 2021, 11:59

Agape hat geschrieben:Falls von einer solchen Einteilung in einzelne Bewusstseinsstufen ausgegangen wird

Ich würde sagen, daß es in diesem zitierten Text nicht um eine Stufenabfolge geht, sondern eben eher um die sieben Grundgeister, die wohl eher Charaktereigenschaften ähneln.

Goldmädchen
Beiträge: 683
Registriert: So 16. Aug 2020, 13:59

Re: Weswegen fühlen sich manche Seelenwesen nicht selig?

Beitragvon Goldmädchen » So 8. Aug 2021, 17:51

Ich wollte das mal teilen, weil der Dozent finde ich unter Seele genau das versteht was Marsianer darunter versteht. Er sagt am Ende auch, dass er davon ausgehe, dass es Menschen ohne Seele gibt.

https://www.youtube.com/watch?v=Ud3jusKM6kg


Zurück zu „Alles und Nichts - Miteinander reden in einer fanatisierten Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste