Dein Wille geschehe

Ein maximal zensurfreies Gesprächsangebot im Rahmen oadischer Entwicklungszusammenarbeit: Zufriedenwerden, Yoga, Xenographie, Wissenschaft(skritik), Verstehenlernen, Umweltschutz, Träume, Spiritualität, Religion, Quantenwelt, Permakultur, Oadischsein, Nachrichten, Minimalismus, Liebeleben, Konsumsekte, Jesus, Inspiration, Heimat, Gott, Freidenker, Esoterik, Denken, Christenheit, Buddhismus, Aussteigen ~ (Gastzugang unter Name & Passwort = Anonym)
Marsianer
Beiträge: 847
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 11:42

Dein Wille geschehe

Beitragvon Marsianer » So 17. Jan 2021, 12:33

"Dein Wille geschehe", das meint hier den Titel einer aktuellen TV-Serie, auf die ich beim Herumstöbern im Internet stieß. ;)

https://www.arte.tv/de/videos/RC-019561 ... e-geschehe

Meist meide ich seit längerem Produktionen, in denen Christen dargestellt werden, überwiegend wirken diese auf mich eher wie realisiert durch Menschen, die sich auf verschiedene Weise an dem eher flächlich abarbeiten möchten, was sie als Christentum kennenlernten. Nach einigem Zögern überwand ich mich hier trotzdem mal reinzuschauen und fand die Serie als Serie gar nicht so schlecht und auch nicht in eher indiskutabler Weise irgendwie ideologisch bedingt zerrbildartig "gewollt".

Es geht vordergründig um ein ehemals belebtes französisches Priesterseminar, das inzwischen wie vielerorts kaum noch Nachwuchs anzieht, im aktuellen Jahr sind es nur 5 Neuzugänge (wobei diese offenbar wieso auch immer aus einer größeren Anzahl ausgewählt wurden, obwohl ja noch mehr Platz wäre). Ebenso werden politische Intrigenspiele in dieser christlichen Organisation "Vatikan" dargestellt, wie ich finde jedoch durchaus realistisch, nicht überzeichnet und auch nicht in einer Weise, die in der Serie zu sehr Raum einnehmen würde.

Auch die Figuren halte ich für nicht lebensfern, nicht zu platt. Das wird in zeitgenössischen Serien ja seit einigen Jahren öfters besser hinbekommen, weswegen man ja auch wie ich finde seit einer Weile durchaus zu Recht von einer goldenen Ära der Serien spricht. Aber es ist eben das, was seit Generationen von vielen Leuten als "das Christentum" gekannt wird. Was ja z.B. für das Jakobgut mit seiner eigenen Ausrichtung und der Selbsteinordnung als "christlich" ein oft großes Problem darstellt, weil die Erwartungen eben meist andere sind, wenn jemand "christlich" hört. Menschen, die es hier real vielleicht mögen würden, könnten desöfteren gut von dieser Selbstzuordnung abgeschreckt werden. Aber sie ist nunmal richtig, würde ich zumindest sagen?

Wenn ich mir die Figuren der Serie anschaue, dann würde ich den Neuzugang, der im Knast studierte und den ab der ersten Folge auftretenden für den laut Äußerungen anderer Figuren mittlerweile "guten" "fortschrittlichen" Ruf des Seminars stehenden Abt als "ernsthafter christlich" einordnen. Darauf ließe sich eventuell im Jakobgut aufbauen. Und der Rest? Tja. Scheißarrogant? Das kann man wohl so verstehen. ;)

Sicher, Christus kam zu den Kranken und diese tragen auch seitdem wesentlich das Christentum. Dennoch ist es zugleich nicht unbedingt eine Tugend lange weiterzukränkeln. Ja, das auch in dieser Serie gezeigte Christentum ist wirklich Christentum. Aber das was auf dem Jakobgut gerne sein sollte eben auch. Beides ließe sich wahrscheinlich nicht gleichsetzen. Man könnte wenn man wollte entsprechend biblischer Rede von verschiedenen Organen reden. Trotzalledem stellt sich mir wenn ich "sowas" wie in der Serie sehe wieder die Frage, was mir das zu sagen hat. Wieviel Berührung hätte ich mit den darin vorkommenden Figuren, würden sie mir begegnen oder gar überlegen ins Jakobgut einzuziehen. Soweit ich die biblische Aussage zu den "verschiedenen Gliedern" verstehe ist da ja eben mehr etwas gemeint, das in einer Ortsgemeinde sich ergänzend zusammenkäme. Nicht etwas, das sich organisatorisch "selbstständig macht" und dann weitgehdn im eigenen Saft schmort. Das erscheint mir schon als ziemlich schwierig. Was hätten wir uns aber zu sagen? Was sagt das auch über das Jakobgut, seine Idee, über mich?

Zurück zu „Alles und Nichts - Miteinander reden in einer fanatisierten Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste