Deep Living

Ein maximal zensurfreies Gesprächsangebot im Rahmen oadischer Entwicklungszusammenarbeit: Zufriedenwerden, Yoga, Xenographie, Wissenschaft(skritik), Verstehenlernen, Umweltschutz, Träume, Spiritualität, Religion, Quantenwelt, Permakultur, Oadischsein, Nachrichten, Minimalismus, Liebeleben, Konsumsekte, Jesus, Inspiration, Heimat, Gott, Freidenker, Esoterik, Denken, Christenheit, Buddhismus, Aussteigen
Marsianer
Beiträge: 15
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 11:42

Deep Living

Beitragvon Marsianer » Do 15. Okt 2015, 13:09

Deutsch: Tiefes Leben

Was ist euer Eindruck des Ansatzes? Herkunft ist soweit ich verstehe die Kursbesucherszene, beziehungsweise solche, die für sich erkannt haben, daß es nicht viel bringt ständig zu irgendwelchen Kursen zu gehen, wenn sie danach einfach so weiterleben wie vorher.

Wie schon erwähnt ist DEEP LIVING eine Sichtweise und eigene Praxis auf das Leben bezogen. Sie wird von James Swank seit einigen Jahren in Gruppen und Coaching Sessions vermittelt.

In ihr verbinden sich die Aspekte von Mut, Ehrlichkeit, Bewusstheit und Selbstverantwortung zu einer neuen Kreation des Seins.

Ziel ist es, altes loszulassen und sich selbst neu zu (er)finden ausserhalb alter Konditionierungen und Verhaltensmuster.

http://www.deepliving-community.de/comm ... ing-leben/

Zurück zu „Alles und Nichts - Miteinander reden in einer fanatisierten Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast