Verschiedenes aus "Überlegungen zur Impfausweisfrage"

Ein maximal zensurfreies Gesprächsangebot im Rahmen oadischer Entwicklungszusammenarbeit: Zufriedenwerden, Yoga, Xenographie, Wissenschaft(skritik), Verstehenlernen, Umweltschutz, Träume, Spiritualität, Religion, Quantenwelt, Permakultur, Oadischsein, Nachrichten, Minimalismus, Liebeleben, Konsumsekte, Jesus, Inspiration, Heimat, Gott, Freidenker, Esoterik, Denken, Christenheit, Buddhismus, Aussteigen ~ (Gastzugang unter Name & Passwort = Anonym)
Louis
Beiträge: 244
Registriert: Sa 10. Jul 2021, 13:16

Re: Überlegungen zur Impfausweisfrage

Beitragvon Louis » Mi 15. Sep 2021, 13:21

Marsianer: „ Ach, das war sexuell gemeint? Gott möchte deiner Meinung sexuell geliebt (Eros) werden? Gott als Geist hätte demnach auch ohne Körper sexuelle Wünsche?“

Eros (Sexualität): Eine Frage um nicht missverstanden zu werden. Einen guten Freund oder meine beste Freundin Küsse ich nicht auf den Mund, oder sonstiges. Bin streng erzogen, ab da beginnt für mich das, was nicht ich, man Eros, sexuelle Wünsche… nennt.

Wie definierst du selbst diesen Begriff?

Louis
Beiträge: 244
Registriert: Sa 10. Jul 2021, 13:16

Re: Überlegungen zur Impfausweisfrage

Beitragvon Louis » Mi 15. Sep 2021, 13:53

Sorry P.S. Christus küsste seinen „Lieblings“Jünger und die Apostolin der Apostel :) auf den Mund.
Hm
Welchen Begriff würdest du für den „Kuss“, wärst du der „Lieblings“Jünger, verwenden? Ich kenne keinen. Küsse ich meinen Sohn wie nennt man das? Eros? [Der Kuss für die Mutter] Maria, nicht Mutter Maria. „Verwirrend“ [die Worte von Jesus Christ].

"Da nun Jesus die Mutter sah, und den Jünger, den Er liebte, dabeistehen, spricht Er zu Seiner Mutter: Weib, siehe, dein Sohn! Dann spricht Er zu dem Jünger: Siehe, deine Mutter. Und von selbiger Stunde an nahm sie der Jünger zu sich." Joh 19,26+27

Louis
Beiträge: 244
Registriert: Sa 10. Jul 2021, 13:16

Re: Überlegungen zur Impfausweisfrage

Beitragvon Louis » Mi 15. Sep 2021, 14:25

Da nun Jesus die Mutter sah, und den Jünger, den Er liebte, dabeistehen, spricht Er zu Seiner Mutter: Weib

Seine Mutter oder Seine Mutter. Seine Mutter und Sein Weib… weisst du was ich sagen will? Es war eine andere Zeit. Hätte man schreiben können: … spricht Christus zu seinem Weib, Seiner Mutter, die Mutter von Johannes.

Marsianer
Beiträge: 700
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 11:42

Re: Überlegungen zur Impfausweisfrage

Beitragvon Marsianer » Mi 15. Sep 2021, 21:47

Louis hat geschrieben:Natürlich, Gott als Geist hat sexuelle Wünsche. Die Gefühle, Wünsche sind andere wie irdisch. Dennoch vergleichbar.

Wie? Was für Wünsche wären das bei Gott?
Wieso sollte man ohne Körper diese Wünsche nicht mehr haben.

Es ist etwas, das leibliche Fortpflanzung bewirkt? In einer Welt zeitlich begrenzter Existenz?
Oder glaubst du er hat nur auf den Mund geküsst?

Küssen wäre auch etwas, das körperlich getan wird. Aber ein Geistwesen?
Sagte doch kein Kelch, Lebewesen.

Dir ginge es dann um die von dir vermuteten leiblich-menschlichen Nachkommen Jesu?

Louis
Beiträge: 244
Registriert: Sa 10. Jul 2021, 13:16

Re: Überlegungen zur Impfausweisfrage

Beitragvon Louis » Do 16. Sep 2021, 16:53

Wie? Was für Wünsche wären das bei Gott?

Geliebt zu werden ;) „die Verschmelzung mit dem innersten Kern“. Das gibt es irdisch nicht.

Es ist etwas, das leibliche Fortpflanzung bewirkt? In einer Welt zeitlich begrenzter Existenz?

So ist es Marsianer. Seelen werden im Himmel gemacht und auf der Erde zur Welt gebracht. Einfach gestrickt formuliert.

Küssen wäre auch etwas, das körperlich getan wird. Aber ein Geistwesen?

Geistwesen küssen nicht. Sie verbinden sich.

Dir ginge es dann um die von dir vermuteten leiblich-menschlichen Nachkommen Jesu?[/quote]

Ja Marsianer, darum ginge es mir. Vertrete aus Gründen die Überzeugung der „Reinen“. Denke, ein „Bauchgefühl“, dass von Montségur aus diese Nachkommen Jesu (kurz vor dem Ende) noch in Sicherheit gebracht wurden
(Betrachte Reinkarnationen als eine Tatsache).

Marsianer
Beiträge: 700
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 11:42

Re: Überlegungen zur Impfausweisfrage

Beitragvon Marsianer » Do 16. Sep 2021, 17:32

Louis hat geschrieben:Geliebt zu werden

Gut.
„die Verschmelzung mit dem innersten Kern“. Das gibt es irdisch nicht.

Was hätte das mit körperlicher Sexualität zu tun? Abgesehen davon, daß gemeinschaftlicher Drogenkonsum aus irgendwelchen Gründen wohl etliche Menschen reizt? Vor allem solche, die eventuell sonst wenig bei sich, bei ihrer Seele sind?
Seelen werden im Himmel gemacht und auf der Erde zur Welt gebracht. Einfach gestrickt formuliert.

Das ist ja ein im christlichen Zusammenhang durch diverse auch weltliche Auseinandersetzungen recht vergiftetes Themenfeld. Was der Wahrheit bei dem Thema nicht unbedingt zuträglich sein wird.

Tja, wann entsteht die Seele eines Menschen? Man könnte aus einer Perspektive sagen, sie bildet sich, wenn auf der Erde ein Mensch gezeugt wurde. Für falsch halte ich diese Ansicht nicht, aber sie überzubetonen für problematisch. Denn aus einer anderen Perspektive könnte diese neu gebildete Seele auch "wiedergebildet" sein nach einer Trennung von Gott.
Geistwesen küssen nicht. Sie verbinden sich.

Was hätte soeine Verbindung mit menschenkörperlicher Sexualität zu tun?
Vertrete aus Gründen die Überzeugung der „Reinen“.

Bräuchte es dafür solche Nachfahren in biologischer Hinsicht?
(Betrachte Reinkarnationen als eine Tatsache).

Aha, gut.

Louis
Beiträge: 244
Registriert: Sa 10. Jul 2021, 13:16

Re: Überlegungen zur Impfausweisfrage

Beitragvon Louis » Fr 17. Sep 2021, 04:36

GM Marsianer danke für deine Geduld. Kenne nur eine, ähnlich geduldig, „die alte Verbindung“ aus der Schöpfungsgeschichte sozusagen. (War damals ein komplexes Thema). Da ging es auch darum geliebt zu werden. Weniger um Sexualität, schon gar nicht um gemeinsamen Drogenkonsum. Wollte in ihre Augen schauen. Da kann schon mal ein Gefühl aufkommen dieses jede andere übertrifft. „Die Verschmutzung mit dem inneren Kern“, irdisch würde man es Herzrasen nennen. Sich verbinden als Geistwesen hat nichts mit Sexualität zu tun. Obwohl es auch Gefühle sind, neues Leben entstehen kann, das eigentlich uralt ist. Komplex und nicht wert großartig drüber nachzudenken. An die Reinkarnationen zu glauben ist „Gut“? Kenne die Bibel nur oberflächlich, was sagt die heilige Schrift dazu Marsianer?

Louis
Beiträge: 244
Registriert: Sa 10. Jul 2021, 13:16

Re: Überlegungen zur Impfausweisfrage

Beitragvon Louis » Fr 17. Sep 2021, 04:38

Sorry Verschmelzung

Marsianer
Beiträge: 700
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 11:42

Re: Überlegungen zur Impfausweisfrage

Beitragvon Marsianer » Fr 17. Sep 2021, 06:38

Louis hat geschrieben:Kenne nur eine, ähnlich geduldig, „die alte Verbindung“ aus der Schöpfungsgeschichte sozusagen. (War damals ein komplexes Thema). Da ging es auch darum geliebt zu werden. Weniger um Sexualität, schon gar nicht um gemeinsamen Drogenkonsum. Wollte in ihre Augen schauen.

Du hattest eine Art mystischer Erfahrung zur Schöpfung(sgeschichte)?
Da kann schon mal ein Gefühl aufkommen dieses jede andere übertrifft. „Die Verschmelzung mit dem inneren Kern“, irdisch würde man es Herzrasen nennen.

Hm, also berührte dich etwas wohl in besonderer Weise, was auch damit zusammenhängt, was ein Mensch so gewohnt ist. Es könnte durchaus sein, daß irgendeine Ahnung "normalen Geistlebens" im Kontrast zu sonst überwiegenden seelischen Zustand ein sehr erhebendes Erlebnis wäre. (Und das hätte dann wohl auch seinen Sinn für denjenigen.)
Sich verbinden als Geistwesen hat nichts mit Sexualität zu tun.

Hm, aha. Aber irgendwie verbindest du beides ja miteinander?
Obwohl es auch Gefühle sind, neues Leben entstehen kann, das eigentlich uralt ist.

Damit ist jetzt wieder die Entstehung einer irdischen Verkörperung gemeint? Nicht die neue Entstehung eines Geistwesens durch eine "Schöpfung" vielleicht durch andere Geistgeschöpfe?
An die Reinkarnationen zu glauben ist „Gut“?

Ersteinmal gut, daß eine klare Aussage gemacht wurde.
Kenne die Bibel nur oberflächlich, was sagt die heilige Schrift dazu Marsianer?

Ich würde sagen, die Bibel läßt diese Frage eher offen. In ihr geht es auch eher um andere Dinge, darum wie Menschen sich wieder Gott annähern können und damit ihrem "gesunden Zustand".

Louis
Beiträge: 244
Registriert: Sa 10. Jul 2021, 13:16

Re: Überlegungen zur Impfausweisfrage

Beitragvon Louis » Fr 17. Sep 2021, 11:17

Marsianer hat geschrieben:
Louis hat geschrieben:Kenne nur eine, ähnlich geduldig, „die alte Verbindung“ aus der Schöpfungsgeschichte sozusagen. (War damals ein komplexes Thema). Da ging es auch darum geliebt zu werden. Weniger um Sexualität, schon gar nicht um gemeinsamen Drogenkonsum. Wollte in ihre Augen schauen.

Du hattest eine Art mystischer Erfahrung zur Schöpfung(sgeschichte)?

Ja Marsianer. Spreche es ungern an, aber sie gab mir einst ihr OK, deswegen. Es ging um die 4 Koordinaten des Firmaments. Besser gesagt um den „Abschlussstein“; eine Pyramide oder ein Pyramidenstumpf. Die mystische Erfahrung immer, ist sie selbst.
Da kann schon mal ein Gefühl aufkommen dieses jede andere übertrifft. „Die Verschmelzung mit dem inneren Kern“, irdisch würde man es Herzrasen nennen.

Hm, also berührte dich etwas wohl in besonderer Weise, was auch damit zusammenhängt, was ein Mensch so gewohnt ist. Es könnte durchaus sein, daß irgendeine Ahnung "normalen Geistlebens" im Kontrast zu sonst überwiegenden seelischen Zustand ein sehr erhebendes Erlebnis wäre. (Und das hätte dann wohl auch seinen Sinn für denjenigen.)

Ja es hatte einen Sinn. Deswegen ist es mit Sexualität nicht vergleichbar Marsianer. Ein Gefühl, die ganze Liebe konzentriert. Nicht wirklich beschreibbar, es ging um den Sinn. Das gemeinsame Erschaffen aus dem Geist heraus, könnte man es nennen.
Sich verbinden als Geistwesen hat nichts mit Sexualität zu tun.

Hm, aha. Aber irgendwie verbindest du beides ja miteinander?

Ja, würde das Licht ausgeschaltet werden, wäre Sex reines Gefühl; zudem kann nur so neues Leben zur Welt gebracht werden. Uneigennützige Liebe, wollte nur das Kind zur Welt bringen ;) wie sollte man es menschlich sonst beschreiben, hast du eine Formulierung?
Obwohl es auch Gefühle sind, neues Leben entstehen kann, das eigentlich uralt ist.

Damit ist jetzt wieder die Entstehung einer irdischen Verkörperung gemeint? Nicht die neue Entstehung eines Geistwesens durch eine "Schöpfung" vielleicht durch andere Geistgeschöpfe?

Ein Nachkomme entsteht aus einem Wunsch heraus, Geistwesen verbinden sich, irgendwann wird das Kind zur Welt gebracht. „Empfangen durch den heiligen Geist“ versucht wird, dies zu beschreiben. Das Problem dabei, ich kenne es so nur, da war außer uns sonst niemand. Wäre ja möglich, dass Leben auch noch anders entstehen kann? Möglicherweise? Hast du eine Ahnung? Ich ehrlich gesagt nicht.
Kenne die Bibel nur oberflächlich, was sagt die heilige Schrift dazu Marsianer?

Ich würde sagen, die Bibel läßt diese Frage eher offen. In ihr geht es auch eher um andere Dinge, darum wie Menschen sich wieder Gott annähern können und damit ihrem "gesunden Zustand".

Ja, und dafür sind die Reinkarnationen, ist man im Wissen, eine enorme Stütze. Man kann länger vorausplanen. ;)
Zuletzt geändert von Team am Sa 18. Sep 2021, 09:46, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Stark fehlerhaften Zitiercode instandgesetzt, Zitierrest entfernt

Marsianer
Beiträge: 700
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 11:42

Re: Überlegungen zur Impfausweisfrage

Beitragvon Marsianer » Fr 17. Sep 2021, 12:02

Louis hat geschrieben:Es ging um die 4 Koordinaten des Firmaments.

Das wäre wenn also die Formung der materiellen Welt. Davor gab es schon eigentliche geistige Schöpfungen?
Ein Gefühl, die ganze Liebe konzentriert. Nicht wirklich beschreibbar, es ging um den Sinn. Das gemeinsame Erschaffen aus dem Geist heraus, könnte man es nennen.

Hm, aha.
Ja, würde das Licht ausgeschaltet werden, wäre Sex reines Gefühl;

In dem Fall ein verkörpertes Wesen. Und wenn es aus Geist heraus gemacht würde?
wie sollte man es menschlich sonst beschreiben, hast du eine Formulierung?

Bisher verstehe ich hierbei noch nicht genau, worauf du hinauswolltest.
Ein Nachkomme entsteht aus einem Wunsch heraus,

Mit dem verkörperten Nachwuchs soll es auch ohne Wunsch funktionieren, habe ich mal munkeln hören.
Geistwesen verbinden sich, irgendwann wird das Kind zur Welt gebracht.

Irgendwann? Sind Geistwesen erst eine Weile schwanger?
„Empfangen durch den heiligen Geist“ versucht wird, dies zu beschreiben.

Das würde ich nicht so sehen. Zumindest ging es da um einen verkörperten Menschen?
Das Problem dabei, ich kenne es so nur, da war außer uns sonst niemand. Wäre ja möglich, dass Leben auch noch anders entstehen kann?

Welche Art von Leben?
dafür sind die Reinkarnationen, ist man im Wissen, eine enorme Stütze. Man kann länger vorausplanen.

Ich schließe Wiederverkörperungen nicht aus, nehme aber an daß schnelle Wiederverkörperungen nicht die Regel wären, so wie viele es sich heute vorstellen, die an Reinkarnationen glauben.

Louis
Beiträge: 244
Registriert: Sa 10. Jul 2021, 13:16

Re: Überlegungen zur Impfausweisfrage

Beitragvon Louis » Fr 17. Sep 2021, 12:21

Marsianer hat geschrieben:
Louis hat geschrieben:Es ging um die 4 Koordinaten des Firmaments.

Das wäre wenn also die Formung der materiellen Welt. Davor gab es schon eigentliche geistige Schöpfungen?

Ja natürlich gab es die, die Erde war die „letzte“. Nichts des zu trotz, Näher bei Gott wie auf der Erde ist kein Geistwesen. Weiß nur kaum einer.
Ein Gefühl, die ganze Liebe konzentriert. Nicht wirklich beschreibbar, es ging um den Sinn. Das gemeinsame Erschaffen aus dem Geist heraus, könnte man es nennen.

Hm, aha.

Ja
Ja, würde das Licht ausgeschaltet werden, wäre Sex reines Gefühl;

In dem Fall ein verkörpertes Wesen. Und wenn es aus Geist heraus gemacht würde?

Um ein Vielfaches konzentrierter. Aber Liebe nicht irgendeine sinnlose Wolllust.
wie sollte man es menschlich sonst beschreiben, hast du eine Formulierung?

Bisher verstehe ich hierbei noch nicht genau, worauf du hinauswolltest.

Kurzum: Im Himmel kann man auch Liebe machen. Wenn zwei Geistwesen für einander bestimmt sich haben.
Ein Nachkomme entsteht aus einem Wunsch heraus,

Mit dem verkörperten Nachwuchs soll es auch ohne Wunsch funktionieren, habe ich mal munkeln hören.

Ja glauben wir, ist aber nicht so, es ist vorherbestimmt. Manch eine ist schon eine Mutter und weiß das noch nicht, könnte man es nennen.
Geistwesen verbinden sich, irgendwann wird das Kind zur Welt gebracht.

Irgendwann? Sind Geistwesen erst eine Weile schwanger?

Ich denke sie sind es von Anfang an. Manch eine.
„Empfangen durch den heiligen Geist“ versucht wird, dies zu beschreiben.

Das würde ich nicht so sehen. Zumindest ging es da um einen verkörperten Menschen?

Der „gemacht“ wurde ohne Sex. Vorherbestimmt. ;) Gedankt dem heiligen Geist.
Das Problem dabei, ich kenne es so nur, da war außer uns sonst niemand. Wäre ja möglich, dass Leben auch noch anders entstehen kann?

Welche Art von Leben?

Geistwesen die auch als Menschen inkarnieren.
dafür sind die Reinkarnationen, ist man im Wissen, eine enorme Stütze. Man kann länger vorausplanen.

Ich schließe Wiederverkörperungen nicht aus, nehme aber an daß schnelle Wiederverkörperungen nicht die Regel wären, so wie viele es sich heute vorstellen, die an Reinkarnationen glauben.

Jein. Es gibt zwei Möglichkeiten die Reinkarnation zu beschleunigen, wäre aber im Normalfall sündhaft! Kein Kavaliersdelikt, eigentlich sollte man es nicht erwähnen. Die Strafe folgt auf den Fuß. Im Normalfall
Zuletzt geändert von Team am Sa 18. Sep 2021, 09:47, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Stark fehlerhaften Zitiercode instandgesetzt, Zitierrest entfernt


Zurück zu „Alles und Nichts - Miteinander reden in einer fanatisierten Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Marsianer und 1 Gast