Die Kugeltheorie - Heliozentrisches Weltbild

Ein maximal zensurfreies Gesprächsangebot im Rahmen oadischer Entwicklungszusammenarbeit: Zufriedenwerden, Yoga, Xenographie, Wissenschaft(skritik), Verstehenlernen, Umweltschutz, Träume, Spiritualität, Religion, Quantenwelt, Permakultur, Oadischsein, Nachrichten, Minimalismus, Liebeleben, Konsumsekte, Jesus, Inspiration, Heimat, Gott, Freidenker, Esoterik, Denken, Christenheit, Buddhismus, Aussteigen ~ (Gastzugang unter Name & Passwort = Anonym)
Louis
Beiträge: 774
Registriert: Sa 10. Jul 2021, 13:16

Re: Die Kugeltheorie - Heliozentrisches Weltbild

Beitragvon Louis » Sa 26. Mär 2022, 08:22

Marsianer hat geschrieben:Als Fragen zur Gestaltung des "physikalischen Universums"? Für mich Fragen des Seelischen.


Marsianer, ich rede von der Grundlage unseres Lebens.
Stell dir vor, jeder Mensch stellt sich die gleiche Frage. Obwohl sie recht einfach klingen mag, könnte sie kaum bedeutender sein, selten kann sie jemand beantworten…

„Wer bin ich?“
oder wer sind wir, was tun wir hier?
Wie würdest du dir selbst diese Frage beantworten Marsianer?

Marsianer hat geschrieben:Vor einer Weile schriebst du z.B. mal das


Demzufolge dachte ich vor einer Weile ähnlich? :)

Marsianer hat geschrieben:Du meinst aber, es gibt irgendwo eine Art "Loch", "Durchgang" (Pyramidenstumpf)?


Ja, so denke ich. Reine Behauptung (außerhalb Wasser). Für mich auch nicht wesentlich, ob es eine Öffnung gibt. Habe andere Orte OOB besucht. Muss mit meinem physischen Körper dort nicht hin, warum auch? Bin gegenwärtig hier. Wird Gründe geben…

Marsianer hat geschrieben:Zum anderen sei seine Entfernung zur Erde früher deutlich anders gewesen, jetzt wäre also dahingehend eine besondere Zeit.


Hm.
Woher weißt du das? War auf Atlantis so, (nahe), am Rande erwähnt.
Ja, es ist eine besondere Zeit. Wäre es nicht so, wären wir schon wieder hier? Oder nochmals hier Marsianer.

Marsianer hat geschrieben:Nein, sie wirken nicht alle gleich groß.


Gut. (Hatte keine Hilfsmittel).

Marsianer hat geschrieben:War es in früheren Situationen anders. Etwa bei Verbreitung der angeblichen Brutkastengeschichte aus Kuwait? Wie wäre damals verbreitet reagiert worden, wenn das jemand bestritten hätte? Gab es Medien, die das erstmal nicht weiterverbreiteten?


Nein, natürlich nicht. Habe immer noch die Hoffnung, dass sich etwas bessert.
Die Medien verbreiten sein eh her Lügen. Nichts des zu trotz, war die Berichterstattung nicht derart gleichgeschaltet, wie seit Corona. Erinnerungen an 1933 sind geweckt…

Code: Alles auswählen

..es gibt zwei Arten von Weltgeschichte:

Marsianer
Beiträge: 1835
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 11:42

Re: Die Kugeltheorie - Heliozentrisches Weltbild

Beitragvon Marsianer » Sa 26. Mär 2022, 08:48

Louis hat geschrieben:Stell dir vor, jeder Mensch stellt sich die gleiche Frage. Obwohl sie recht einfach klingen mag, könnte sie kaum bedeutender sein, selten kann sie jemand beantworten…

„Wer bin ich?“
oder wer sind wir,

Finde ich gar nicht so hervorgehoben entscheidend.
was tun wir hier?

Die schon eher. Man kann aber auch beide im Zusammenhang miteinander sehen.
Wie würdest du dir selbst diese Frage beantworten Marsianer?

Ich bin halt ich.
Es wäre schön, wenn es uns hier gut gehen würde? Das bedeutet nach meinem Empfinden vor allem erstmal in eigenen Sein.
Demzufolge dachte ich vor einer Weile ähnlich? :)

Naja, da schriebst du sie würden aussehen wie Menschen, in manchem seien sie jedoch weiter entwickelt. Nun schriebst du, die Außerirdischen seien wir selbst.
Für mich auch nicht wesentlich, ob es eine Öffnung gibt.

Aber da könnte man räumlich mit einem Raumschiff durchfliegen zu anderen Planeten?
Habe andere Orte OOB besucht. Muss mit meinem physischen Körper dort nicht hin, warum auch?

Dennoch würde das eine nicht bedeuten, daß das andere dann nicht existiere.
Woher weißt du das?

Wie dort geschrieben, gab ich da den aktuellem Stand menschlicher Wissenschaft soweit mir bekannt geworden wider.
Gut. (Hatte keine Hilfsmittel).

Naja, du erkennst an, daß in Erdgegenden, in denen Nachts viele Lichter brennen du weniger Sterne sehen würdest als in Erdengegenden, in denen es kaum Lichter gibt? Wohlgemerkt: Nicht alle oder keine, sondern weniger.
Nichts des zu trotz, war die Berichterstattung nicht derart gleichgeschaltet, wie seit Corona.

Mir stellt sich innerhalb der letzten 10 Jahre eine deutliche Verschlimmerung dar. Klar, verzerrt wurde schon immer, aber ich meine die Gewalttätigkeit, Rohheit von medialen Akteuren ist gestiegen, das intellektuelle Niveau gesunken.

Louis
Beiträge: 774
Registriert: Sa 10. Jul 2021, 13:16

Re: Die Kugeltheorie - Heliozentrisches Weltbild

Beitragvon Louis » Fr 15. Apr 2022, 17:07

Marsianer hat geschrieben:Die schon eher. Man kann aber auch beide im Zusammenhang miteinander sehen.


Ja. Ich denke man muss sie beide im Zusammenhang sehen. Wenn ich nicht weiß wer ich bin, komm ich nicht drauf was hier meine Aufgabe ist, oder?

Marsianer hat geschrieben:Ich bin halt ich.
Es wäre schön, wenn es uns hier gut gehen würde? Das bedeutet nach meinem Empfinden vor allem erstmal in eigenen Sein.


Wie definierst du „gut gehen“? Was ist gut?

Marsianer hat geschrieben:Naja, da schriebst du sie würden aussehen wie Menschen, in manchem seien sie jedoch weiter entwickelt. Nun schriebst du, die Außerirdischen seien wir selbst.


Naja, sie sahen in dieser Dimension ähnlich aus wie ich auch. (Außer auf Atlantis. Da begegnete ich einem, der war anders). Demzufolge bin ich ein Außerirdischer? Ob weiter entwickelt, muss manchmal bezweifelt werden. :)

Marsianer hat geschrieben:Aber da könnte man räumlich mit einem Raumschiff durchfliegen zu anderen Planeten?


Könnte ich nur vermuten. Wo kommen sie sonst her, die unbekannten Flugobjekte. Und die gibt es. Verschiedene Formen. Mir sind zwei bekannt.

Marsianer hat geschrieben:Dennoch würde das eine nicht bedeuten, daß das andere dann nicht existiere.


So ist es.

Marsianer hat geschrieben:Wie dort geschrieben, gab ich da den aktuellem Stand menschlicher Wissenschaft soweit mir bekannt geworden wider.


Wissenschaft… gib dich selbst wider. ;)

Marsianer hat geschrieben:Naja, du erkennst an, daß in Erdgegenden, in denen Nachts viele Lichter brennen du weniger Sterne sehen würdest als in Erdengegenden, in denen es kaum Lichter gibt? Wohlgemerkt: Nicht alle oder keine, sondern weniger.


Ja. Fällt mir selbst bei Vollmond auf.

Marsianer hat geschrieben:Mir stellt sich innerhalb der letzten 10 Jahre eine deutliche Verschlimmerung dar. Klar, verzerrt wurde schon immer, aber ich meine die Gewalttätigkeit, Rohheit von medialen Akteuren ist gestiegen, das intellektuelle Niveau gesunken.


Mir fällt es eigentlich seit meiner Jugend auf. Doch ihr Tempo ist mir in dieser Weise neu Marsianer. Sie müssen unter Zeitdruck stehen? Warum auch immer.
Für sie gibt es nämlich eine Zeit..

Code: Alles auswählen

..es gibt zwei Arten von Weltgeschichte:

Louis
Beiträge: 774
Registriert: Sa 10. Jul 2021, 13:16

Re: Die Kugeltheorie - Heliozentrisches Weltbild

Beitragvon Louis » Fr 15. Apr 2022, 17:18

Marsianer hat geschrieben:Aber da könnte man räumlich mit einem Raumschiff durchfliegen zu anderen Planeten?


https://m.youtube.com/watch?v=bcMjQTsZoTU

www.DieUnbestechlichen.com

Code: Alles auswählen

..es gibt zwei Arten von Weltgeschichte:

Louis
Beiträge: 774
Registriert: Sa 10. Jul 2021, 13:16

Re: Die Kugeltheorie - Heliozentrisches Weltbild

Beitragvon Louis » Fr 15. Apr 2022, 17:44

Eine Frage Marsianer
antimatrix.com

„Schockierende Enthüllung: Die CIA weiss das der Mars von einer menschenähnlichen Zivilisation bewohnt wird“

Wie nennt man diese Zivilisation, Marsmännchen? Kann mir nicht vorstellen, dass Gendern da eine Rolle spielt. So irr sind nur die Grünen, nicht die „Roten“. Glaube ich ;)

Code: Alles auswählen

..es gibt zwei Arten von Weltgeschichte:

Louis
Beiträge: 774
Registriert: Sa 10. Jul 2021, 13:16

Re: Die Kugeltheorie - Heliozentrisches Weltbild

Beitragvon Louis » Fr 15. Apr 2022, 17:46

Louis hat geschrieben:Eine Frage Marsianer
antimatrix.com

„Schockierende Enthüllung: Die CIA weiss das der Mars von einer menschenähnlichen Zivilisation bewohnt wird“

Wie nennt man diese Zivilisation, Marsmännchen? Kann mir nicht vorstellen, dass Gendern da eine Rolle spielt. So irr sind nur die Grünen, nicht die „Roten“. Glaube ich ;)


Frage wäre eigentlich: Warum die Enthüllung schockierend sein soll?

Code: Alles auswählen

..es gibt zwei Arten von Weltgeschichte:

Marsianer
Beiträge: 1835
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 11:42

Re: Die Kugeltheorie - Heliozentrisches Weltbild

Beitragvon Marsianer » Fr 15. Apr 2022, 17:53

Louis hat geschrieben:Ich denke man muss sie beide im Zusammenhang sehen. Wenn ich nicht weiß wer ich bin, komm ich nicht drauf was hier meine Aufgabe ist, oder?

Aha, und wer bist du? ;)
Wie definierst du „gut gehen“? Was ist gut?

Dauerhaftes Wohlempfinden?
Demzufolge bin ich ein Außerirdischer?

Die Verkörperung einer Seele, die vorher "außerirdisch" verkörpert war, meinst du? Für einen Hindu wäre das z.B. wohl keine sehr besondere Vorstellung. :)
Könnte ich nur vermuten. Wo kommen sie sonst her, die unbekannten Flugobjekte.

Aha.
Wissenschaft… gib dich selbst wider. ;)

Ich finde diese Frage selbst nicht sehr interessant. In etwa so, wie genau die Risse an der Decke eines öffentlichen Klos verlaufen?
Fällt mir selbst bei Vollmond auf.

Gut.
Mir fällt es eigentlich seit meiner Jugend auf. Doch ihr Tempo ist mir in dieser Weise neu Marsianer. Sie müssen unter Zeitdruck stehen? Warum auch immer.

Tja.
Frage wäre eigentlich: Warum die Enthüllung schockierend sein soll?

Ja, und wohl auch, auf was für Quellen dieser Artikel beruht.

Louis
Beiträge: 774
Registriert: Sa 10. Jul 2021, 13:16

Re: Die Kugeltheorie - Heliozentrisches Weltbild

Beitragvon Louis » Sa 16. Apr 2022, 15:06

Marsianer hat geschrieben:Aha, und wer bist du? ;)


Das gleiche wie du. Ich bin ich. Mit dem Unterschied, du kannst nach mir googeln. ;)

Marsianer hat geschrieben:Dauerhaftes Wohlempfinden?


Hm. Glaubst du „Dauerhaftes Wohlempfinden“ wirst du hier „finden“? Dennoch bist du hier. Gefällt mir :)

Marsianer hat geschrieben:Die Verkörperung einer Seele, die vorher "außerirdisch" verkörpert war, meinst du? Für einen Hindu wäre das z.B. wohl keine sehr besondere Vorstellung. :)


Ja, so könnte man sagen. Eine Vorstellung, die für mich Sinn ergibt. Bin auch kein Hindu ;) Gehöre keiner Religion an, weißt du ja.

Marsianer hat geschrieben:Ich finde diese Frage selbst nicht sehr interessant. In etwa so, wie genau die Risse an der Decke eines öffentlichen Klos verlaufen?


War auch keine Frage, eher ein Wunsch. :)

Marsianer hat geschrieben:Ja, und wohl auch, auf was für Quellen dieser Artikel beruht.


Keine Ahnung? Warum ich ihn interessant finde, ein „Bauchgefühl“ erzählte mir vor Jahren eine ähnliche Geschichte.

Code: Alles auswählen

..es gibt zwei Arten von Weltgeschichte:

Marsianer
Beiträge: 1835
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 11:42

Re: Die Kugeltheorie - Heliozentrisches Weltbild

Beitragvon Marsianer » Sa 16. Apr 2022, 15:52

Louis hat geschrieben:Glaubst du „Dauerhaftes Wohlempfinden“ wirst du hier „finden“?

Immer nur in sich, nicht scheinbar im Außen.

Louis
Beiträge: 774
Registriert: Sa 10. Jul 2021, 13:16

Re: Die Kugeltheorie - Heliozentrisches Weltbild

Beitragvon Louis » So 17. Apr 2022, 05:19

Marsianer hat geschrieben:Immer nur in sich, nicht scheinbar im Außen.


Ja.
Ist das auch in der jetzigen Lage noch möglich?
Kann man sich dauerhaft wohlbefinden, wenn man das Leid weltweit betrachtet? Vor allem im Hinblick, was mit unseren Kindern passiert! (Ich rede von den pädophil- satanischen Strukturen)

Fest im Glaube, ist selbst da noch ein „Dauerhaftes Wohlbefinden“ möglich. Meine Überzeugung.
Oder man wählt den unglaublichen äh einen Ungläubigen Weg: Maulkorb auf, hier wird der 2G-Regel vertraut und ab in die Kirche, oder zum Papst, auf den Petersplatz, der ebenfalls die GenTherapie forderte! …
- und wünscht sich gegenseitig liebevoll „Frohe Ostern“, Christus ist auferstanden -
nur, weder in Rom noch in sonst einer Kirche... :)

Code: Alles auswählen

..es gibt zwei Arten von Weltgeschichte:

Marsianer
Beiträge: 1835
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 11:42

Re: Die Kugeltheorie - Heliozentrisches Weltbild

Beitragvon Marsianer » So 17. Apr 2022, 06:41

Louis hat geschrieben:Ist das auch in der jetzigen Lage noch möglich?

Immer.
Kann man sich dauerhaft wohlbefinden, wenn man das Leid weltweit betrachtet?

Es ginge bei dem Punkt ja eher darum, wie auch all diese anderen Menschen ihren Zustand für sich selbst verbessern könnten, wenn sie denn wollten. Es ginge darum, wo für all das der beste Ausweg liegen sollte.

Louis
Beiträge: 774
Registriert: Sa 10. Jul 2021, 13:16

Re: Die Kugeltheorie - Heliozentrisches Weltbild

Beitragvon Louis » So 17. Apr 2022, 06:59

Marsianer hat geschrieben:Immer.


Gut

Marsianer hat geschrieben:Es ginge bei dem Punkt ja eher darum, wie auch all diese anderen Menschen ihren Zustand für sich selbst verbessern könnten, wenn sie denn wollten. Es ginge darum, wo für all das der beste Ausweg liegen sollte.


Wo für all das der beste Ausgang liegen sollte?
Im „Dauerhaften Wohlbefinden“. ;)
Und wie all diese anderen Menschen ihren Zustand für sich selbst verbessern könnten (die es wollen)?
Die Basis dafür, ihre Medien abschalten, Dann nur noch das Zelt unter den Arm, ab in die Natur und eine Woche von dort den Sternenhimmel beobachten. Eine „Liebelei“ der anderen Art. Egal, das Handy ist ja Zuhause. Keine 5G Strahlung(Überwachungsstaat)… Macht den Kopf frei, befreit von sinnlosen Ängsten, man erkennt sich selbst… kurzum Wellness für den Geist :)

Code: Alles auswählen

..es gibt zwei Arten von Weltgeschichte:


Zurück zu „Alles und Nichts - Miteinander reden in einer fanatisierten Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Petalsearch [Bot] und 0 Gäste