Stille / Leere

Ein maximal zensurfreies Gesprächsangebot im Rahmen oadischer Entwicklungszusammenarbeit: Zufriedenwerden, Yoga, Xenographie, Wissenschaft(skritik), Verstehenlernen, Umweltschutz, Träume, Spiritualität, Religion, Quantenwelt, Permakultur, Oadischsein, Nachrichten, Minimalismus, Liebeleben, Konsumsekte, Jesus, Inspiration, Heimat, Gott, Freidenker, Esoterik, Denken, Christenheit, Buddhismus, Aussteigen ~ (Gastzugang unter Name & Passwort = Anonym)
Marsianer
Beiträge: 1835
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 11:42

Re: Stille / Leere

Beitragvon Marsianer » Do 19. Mai 2022, 21:42

Louis hat geschrieben:Sehen, Marsianer im Tiefschlaf? Kann mir gut vorstellen, dass sich die Begeisterung von Marsianer da in Grenzen halten würde. „Geahnt“ aufgrund der Uhrzeit. Hab mich wie oft schon auf ein Bauchgefühl verlassen.

Hm, du schriebst ja:
und das, obwohl du ausnahmsweise mal im Tiefschlaf warst

Und:
Nachts sitze ich vielfach auf einer Bank, [...] Mit wem sollte ich über diese Themen auch andere, zudem um diese Uhrzeit, sonst reden wenn nicht mit Marsianer.

Du schreibst also quasi, es kommt öfters in der Nacht dazu, aber in dieser Nacht sei es diesbezüglich ausnahmsweise anders gewesen?
Du bestätigst es? Wow.

Ich finde es sinnvoll, wenn "überkörperliche Empfindungen" nüchtern reflektiert werden. Also wenn andere mitteilen, wenn etwas passt oder auch wenn sie soetwas nicht erkennen oder es sogar recht sicher ausschließen würden. Ich finde es an sich nicht gut, wenn soetwas oft tabuisiert wird zwischen Menschen und meine, daß manche solche Dinge von Gott als Teil der Ordnung dieser Welt auch gemacht wurden, um auf geistige Dinge hinzudeuten, den Menschen zu zeigen, daß es "da noch mehr gibt" als nur Irdisches.
Wieso schläfst du meist nicht „tief“?

"Tief schlafen", das ist wieder eine Frage der Definition des Begriffs. Wie wirkte es denn auf dich? Worin stellte sich dir da wohl ein Unterschied zu anderen Nächten dar?
Ist doch faszinierend, du warst im „Tiefschlaf“ ausnahmsweise ich mal „Hellwach“

Fühlst du dich sonst überwiegend nicht hellwach, wenn du in Nächten vielfach auf der Balkonbank sitzt?
Es müssen sich nicht beide Seiten zwingend im „Tiefschlaf“ befinden oder beide „hellwach“ sein, damit Nachts, wie sagt man? Gedanken ausgetauscht werden können.

Üblicher Schlaf ist ja eher eine Sache, die näher dem Körper wäre, würde ich sagen. Die Seele bleibt aktiv, kann darin zumindest manches bearbeiten, was der fleischlich bedrückte Mensch lieber verdrängt, sofern er wach wäre.

Louis
Beiträge: 774
Registriert: Sa 10. Jul 2021, 13:16

Re: Stille / Leere

Beitragvon Louis » Fr 20. Mai 2022, 06:08

Marsianer hat geschrieben:Was Stille angeht, so meint er damit soweit ich es bisher verstand, daß Menschen eben ihr Inneres erkennen.


Ist es die Stille oder eher die „Einsamkeit“ - das alleine sein - auch für das Innere erkennen. Stille ist wie ich denke dafür nicht zwingend nötig. Auch nicht bei einer Meditation. Das alleine sein schon eher, oder?

Marsianer hat geschrieben:Wie war es denn? ;)


Das geht keinen anderen etwas an. ;)

Marsianer hat geschrieben:Hm, aber Moses hat das z.B. doch laut Bibel. ;)


Du doch auch. Es war deine Aussage, dass du Christus öfters gegenüber gestanden bist. ;) Diesen Gott wird Christus aber kaum gemeint haben.
Kommt auf die Begrifflichkeit an. :) Wer ist Niemand?
Könnte mir nur zwei vorstellen. Christus Jesus. Die Kabbala würde Wisdom nennen.
Ich würde noch Da’at anhängen (würde ich mich mit einer Kabbalistin darüber unterhalten.)
Vielleicht ist Moses einer von beiden? ;)

Marsianer hat geschrieben:Oben rechts gibt es ja ein Feld einer Suchfunktion. Wenn rechts davon das Zahnradsymbol angeklickt wird ("Erweiterte Suche"), dann kommst du zu einer Suchformularseite, auf der Begriffe z.B. ausschließlich in Überschriften gesucht werden können.


Danke

Code: Alles auswählen

..es gibt zwei Arten von Weltgeschichte:

Louis
Beiträge: 774
Registriert: Sa 10. Jul 2021, 13:16

Re: Stille / Leere

Beitragvon Louis » Fr 20. Mai 2022, 06:12

Marsianer hat geschrieben:Hm, aber Moses hat das z.B. doch laut Bibel. ;)


Wie hat er GottGeist und den Ort, wo Niemand nur war, beschrieben?

Code: Alles auswählen

..es gibt zwei Arten von Weltgeschichte:

Marsianer
Beiträge: 1835
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 11:42

Re: Stille / Leere

Beitragvon Marsianer » Fr 20. Mai 2022, 07:01

Louis hat geschrieben:Ist es die Stille oder eher die „Einsamkeit“ - das alleine sein - auch für das Innere erkennen.

Ich denke das alles steht eigentlich letztlich für "wirklich sehen"/"etwas sehen, das wirklich ist".
Stille ist wie ich denke dafür nicht zwingend nötig. Auch nicht bei einer Meditation. Das alleine sein schon eher, oder?

Zwingend nötig wohl nichts äußerlich?
Marsianer hat geschrieben:Wie war es denn? ;)

Das geht keinen anderen etwas an.

Aha.
Marsianer hat geschrieben:
„GOtt geschaut hat Niemand“.
Hm, aber Moses hat das z.B. doch laut Bibel. ;)

Kommt auf die Begrifflichkeit an. :) Wer ist Niemand?

"Und es stand in Israel kein Prophet mehr auf wie Mose, den Jehovah gekannt hätte von Angesicht zu Angesicht" 5. Mo 34,10
"Wer Gutes tut, ist aus Gott, wer Böses tut, hat Gott nicht geschaut." 3. Joh 1,11

Louis
Beiträge: 774
Registriert: Sa 10. Jul 2021, 13:16

Re: Stille / Leere

Beitragvon Louis » Fr 20. Mai 2022, 07:05

Marsianer hat geschrieben:Du schreibst also quasi, es kommt öfters in der Nacht dazu, aber in dieser Nacht sei es diesbezüglich ausnahmsweise anders gewesen?


Nicht ausschließlich nachts.
Ja es war ausnahmsweise anders gewesen. Du schliefst doch „tief“. :) Dennoch war eine geistige Kommunikation möglich.
Sei froh, dass du im „Tiefschlaf“ warst, es ging nur um Theorien, die Erde betreffend. ;)

Marsianer hat geschrieben:"Tief schlafen", das ist wieder eine Frage der Definition des Begriffs. Wie wirkte es denn auf dich? Worin stellte sich dir da wohl ein Unterschied zu anderen Nächten dar?


Vielleicht war der Unterschied zu anderen Nächten, dass du zuhörtest ohne dagegen zu argumentieren. :) Auch mal eine interessante Erfahrung.
Meine letzte Reise endete mal wieder auf der Erde. Wie so oft der Gegenüber ohne Argumente. Dennoch als geistig unfähig, der Gotteslästerung bezichtigt (es ging um Ihre Schöpfung) und mit Behauptungen beworfen worden. (Beschwere mich nicht)
Eine abschweifende Frage am Rande nur: Schon mal aufgefallen? Es spielt keine Rolle ob du Objekte stehend, liegend, oder auf dem Kopf stehend betrachtest. (Nimm die Sofalehne als Hilfe) Die Objekte, Bilder an der Wand, Sternbilder… alles was du sehen kannst, steht dabei nicht auf dem Kopf! Um Objekte um 180 Grad gedreht wahrzunehmen muss man das Objekt selbst drehen!
Ein Kopfstand ist dafür wirkungslos.
Frage Marsianer: Warum nimmt man die Sternbilder in Australien scheinbar auf dem Kopf stehend war, wenn das Objekt, in diesem Fall das Sternbild des Orion, selbst ja nicht gedreht wurde?!

Marsianer hat geschrieben:Fühlst du dich sonst überwiegend nicht hellwach, wenn du in Nächten vielfach auf der Balkonbank sitzt?


(Jede Nacht)
Doch, eigentlich schon. Dir Gegenüber manchmal nicht. Was bedeutet an sich zu arbeiten.

Marsianer hat geschrieben:Üblicher Schlaf ist ja eher eine Sache, die näher dem Körper wäre, würde ich sagen. Die Seele bleibt aktiv, kann darin zumindest manches bearbeiten, was der fleischlich bedrückte Mensch lieber verdrängt, sofern er wach wäre.


Deswegen kein 4-Augen-Gespräch, damit die Seele aktiv bleibt… ?
Verstehe ich nur teilweise :)

Code: Alles auswählen

..es gibt zwei Arten von Weltgeschichte:

Marsianer
Beiträge: 1835
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 11:42

Re: Stille / Leere

Beitragvon Marsianer » Fr 20. Mai 2022, 08:31

Louis hat geschrieben:Bin auf der Suche nach dem Puzzleteil dieses dabei hilft, die „Welt“ gerechter zu gestalten.

es ging nur um Theorien, die Erde betreffend.

Mit großem Elan, da die Lösung zu suchen, wo sie eben letztlich nicht ist, da das Problem nicht in äußeren irdischen Umständen begründet liegt, sondern in innerer Finsternis sehr vieler Menschen, von der diese im Grunde auch kaum lassen mögen, würde ich meinen. ;)
Vielleicht war der Unterschied zu anderen Nächten, dass du zuhörtest ohne dagegen zu argumentieren. :) Auch mal eine interessante Erfahrung.

Aha.
Meine letzte Reise endete mal wieder auf der Erde. Wie so oft der Gegenüber ohne Argumente. Dennoch als geistig unfähig, der Gotteslästerung bezichtigt (es ging um Ihre Schöpfung) und mit Behauptungen beworfen worden. (Beschwere mich nicht)

Das bezieht sich wieder auf irgendwas anderes, nehme ich an?
Dir Gegenüber manchmal nicht. Was bedeutet an sich zu arbeiten.

Hm.
Deswegen kein 4-Augen-Gespräch, damit die Seele aktiv bleibt… ?
Verstehe ich nur teilweise :)

Z.B. weil Menschen bei körperlicher Begegnung auch körperlicher reagieren, sich eher selbst in Körperlichkeit verlieren, statt beim Wesentlichen zu bleiben, was dann solchen Leuten zwar auch schwerfällt wenn sie schriftlich kommunizieren "sollen", das "ihnen etwas fehlt". Aber immer noch besser als wenn sie selbst kaum merken wie sie abdriften von Seelischen, innerlich Realen. Aber es ist von mir her gar nicht so sehr pädagogisch gemeint, wie es vielleicht in solchen Erklärungen wirken mag. Vielleicht mehr so, wie Alkoholiker an einem Ort ohne Alkoholisches sprechen zu wollen, einfach weil die Erfahrung zeigte, daß Gespräche so noch am ehesten sinnvoll verlaufen, auch wenn dem Alkoholiker so ein Ort gar nicht behagt?

Agape
Beiträge: 859
Registriert: Fr 24. Jul 2020, 19:40

Re: Stille / Leere

Beitragvon Agape » Fr 20. Mai 2022, 09:37

Marsianer hat geschrieben:
Agape hat geschrieben:In der Hinwendung zur eigenen Seele kann ja nur dem begegnet werden, was bereits in ihr ist.

Viel Finsteres, das den Menschen in seinem Erdenleben oft stark beeinflußt würde ich nicht als Teil der Seele in diesem Sinne sehen.

Finsteres solcher Art würde wohl eher nur an der Oberfläche wirksam sein?

Marsianer hat geschrieben:Da geht es nicht um die großen Einflüsse, die "auf der Erde" auf ihn einwirken, durch seine "Körpergebundenheit", sondern eben mehr um seine eigene tatsächliche seelische Substanz.

Etwas, das er wohl schon in die Verkörperung mitgebracht hat? Etwas, das die Folge von entsprechend ergriffenem Geist wäre und sich nur wandeln liesse, indem der Mensch "anderen Geistes" werden würde (je nachdem lichter oder "noch" finsterer)?

Marsianer hat geschrieben:Nur diese ansehend wirkt vieles weit weniger "wild". Und wer da wenig Durchblick hat (das eigentliche geistige Licht aus Gott kaum erfassend) könnte meinen dann wären die Seelen "viiiel lichter". Aber das wäre zweierlei, nicht auf diese Art gleichzusetzen, zu vergleichen.

Wäre das eine eher mit "Prägung" gleichzusetzen (reaktiv), während das andere eher die Folge von selbst getroffenen Willensentscheidungen für "anderen (lichteren) Geist" (aktiv) sein würde?
"Schreiben ist der direkte Weg zum Herzen"

Marsianer
Beiträge: 1835
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 11:42

Re: Stille / Leere

Beitragvon Marsianer » Fr 20. Mai 2022, 10:28

Agape hat geschrieben:Finsteres solcher Art würde wohl eher nur an der Oberfläche wirksam sein?

Darin wird der Zustand der Seele an sich sozusagen potenziert. Wenn man so wollte in der Art "Gleiches zu Gleichem". Das ist eine Grundlage der "harten Erdenprüfung" (gerade am Ende des Äons) und auf einer anderen Seite ein Aspekt der "hohen geistigen Mobilität" in diesem Erdenleben.
Etwas, das er wohl schon in die Verkörperung mitgebracht hat?

Auf irgendeine Weise an sich ersteinmal. Möglicherweise auch etwas, das sich erst danach in dessen Seele änderte.
Etwas, das die Folge von entsprechend ergriffenem Geist wäre und sich nur wandeln liesse, indem der Mensch "anderen Geistes" werden würde (je nachdem lichter oder "noch" finsterer)?

Ja, würde ich sagen.
Wäre das eine eher mit "Prägung" gleichzusetzen (reaktiv),

In der Hinsicht von dem Ende her betrachtet, daß Prägung bei einer Seele nur wirkt, sofern sie in irgendeiner Weise Resonanz zu deren Inhalt aufweist.
während das andere eher die Folge von selbst getroffenen Willensentscheidungen für "anderen (lichteren) Geist" (aktiv) sein würde?

Ja.

Louis
Beiträge: 774
Registriert: Sa 10. Jul 2021, 13:16

Re: Stille / Leere

Beitragvon Louis » Fr 20. Mai 2022, 11:24

Marsianer hat geschrieben:Ich denke das alles steht eigentlich letztlich für "wirklich sehen"/"etwas sehen, das wirklich ist.


Ist dieser Zustand auch in Gemeinsamkeit möglich? Es würde in diesem Fall ja die Stille und das alleine sein wegfallen.

Marsianer hat geschrieben:Zwingend nötig wohl nichts äußerlich?


Außerkörperliche Erfahrungen in geselliger Gemeinsamkeit?
Schwer vorstellbar?

Marsianer hat geschrieben:"Und es stand in Israel kein Prophet mehr auf wie Mose, den Jehovah gekannt hätte von Angesicht zu Angesicht" 5. Mo 34,10
"Wer Gutes tut, ist aus Gott, wer Böses tut, hat Gott nicht geschaut." 3. Joh 1,11


Meine Meinung, ein Prophet ist kein Niemand.
„Oberhalb der Kreuzigungsszene ist links die Geburt Jesu dargestellt, rechts die Taufe durch Johannes und in der Mitte die Himmelfahrt. Darüber ist die Sonne, in deren Mitte die hebräische Inschrift JHWH, Jahwe /Jehova, die Bezeichnung für Gott, angebracht ist.“
Hm. Die Sonne stellt normalerweise Christus dar. „Schaut ihr mich, schaut ihr den Vater“.
Christus, die Sonne der Gerechtigkeit.
„Noch heute werden wir beim Vater sein“
Ihn hat Mose geschaut. Wäre es nicht so, hätte er Christus mit seiner Aussage als einen Lügner dargestellt: „wer Böses tut, hat Gott nicht geschaut“.
Christus: Gott Geist geschaut hat Niemand (auch nicht Mose).

Code: Alles auswählen

..es gibt zwei Arten von Weltgeschichte:

Louis
Beiträge: 774
Registriert: Sa 10. Jul 2021, 13:16

Re: Stille / Leere

Beitragvon Louis » Fr 20. Mai 2022, 12:13

Marsianer hat geschrieben:"Und es stand in Israel kein Prophet mehr auf wie Mose, den Jehovah gekannt hätte von Angesicht zu Angesicht" 5. Mo 34,10
"Wer Gutes tut, ist aus Gott, wer Böses tut, hat Gott nicht geschaut." 3. Joh 1,11


Wer Gutes tut, ist aus Gott; schaut ihr Christus, schaut ihr den Vater. [Die Mutter gebährt mit dem Kind] Das alles bewirkt ein und derselbe Geist; einem jeden teilt er seine besondere Gabe zu, wie er will! Wer den Geist geschaut hat, kennt zumindest drei wesentliche Merkmale. Ein viertes, die Sonne als einen Vergleich zu ziehen, wer da war, passiert diese Unachtsamkeit nicht mehr.
Denn wie der Leib eine Einheit ist, doch viele Glieder hat, alle Glieder des Leibes aber, obgleich es viele sind, einen einzigen Leib bilden: So ist es auch mit Christus. (Ist der direkteste Weg zum Vater)

Code: Alles auswählen

..es gibt zwei Arten von Weltgeschichte:

Agape
Beiträge: 859
Registriert: Fr 24. Jul 2020, 19:40

Re: Stille / Leere

Beitragvon Agape » Fr 20. Mai 2022, 12:35

Marsianer hat geschrieben:
Agape hat geschrieben:Finsteres solcher Art würde wohl eher nur an der Oberfläche wirksam sein?

Darin wird der Zustand der Seele an sich sozusagen potenziert. Wenn man so wollte in der Art "Gleiches zu Gleichem". Das ist eine Grundlage der "harten Erdenprüfung" (gerade am Ende des Äons) und auf einer anderen Seite ein Aspekt der "hohen geistigen Mobilität" in diesem Erdenleben.

Jedoch gibt es vermutlich bestimmte Gründe dafür, dass sich eine Seele in dieser "speziellen" Zeit verkörpert. Ist davon auszugehen, dass es allein auf der Entscheidung einer individuellen Seele beruht, dies selbst zu wollen?

Nochmals zurück zu diesem Zitat:
"Auf daß ihr wandelt würdig des Herrn, zu allem Wohlgefallen, Frucht bringend in jeglichem guten Werk und wachsend in der Erkenntnis Gottes und mit aller Kraft angetan werdet, vermöge der Macht Seiner Herrlichkeit, für jedwede Ausdauer und Langmut mit Freuden und Dank sagt dem Vater, Der uns tüchtig gemacht hat zur Teilnahme am Erbe der Heiligen im Licht, der uns errettet hat aus der Gewalt der Finsternis und eingeführt in das Reich des Sohnes Seiner Liebe; an Dem wir haben die Erlösung durch Sein Blut, die Vergebung der Sünden." Kol 1,10-14

Soweit ich es nachvollziehen kann, würde ein solcher Mensch nicht jammernd danach trachten, möglichst schnell aus "harten Erdenprüfungen" erlöst zu werden. Viel eher ginge es wohl darum, in der verliehenen Kraft (Ausdauer/Langmut) aus Gott zu stehen und aus dieser in Freude und Dankbarkeit auf Erden zu wirken, wo auch immer solche Wirksamkeit sinnvoll wäre und vom Nächsten zugelassen würde.
"Schreiben ist der direkte Weg zum Herzen"

Marsianer
Beiträge: 1835
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 11:42

Re: Stille / Leere

Beitragvon Marsianer » Fr 20. Mai 2022, 12:54

Agape hat geschrieben:Jedoch gibt es vermutlich bestimmte Gründe dafür, dass sich eine Seele in dieser "speziellen" Zeit verkörpert. Ist davon auszugehen, dass es allein auf der Entscheidung einer individuellen Seele beruht, dies selbst zu wollen?

Die Antwort hängt ja wieder auch vom Weltbild ab, was jemand meint, wo die Seele eines Menschen herkommt, inwiefern sie (und was an ihr genau) sich erst neu bildet z.B. im Zuge der Entstehung des Körpers oder auch nicht. Wenn grob "Seelen von unten" (die große Masse) und daneben "Seelen von oben" angenommen würden (Überlegungen zu Maria, der "Gottesgebärerin" in Vatikankreisen gehen z.B. wohl auch in soeine Richtung), dann wäre so ein eigenes Wollen bei Letzteren aus meiner Sicht anzunehmen.
Soweit ich es nachvollziehen kann, würde ein solcher Mensch nicht jammernd danach trachten, möglichst schnell aus "harten Erdenprüfungen" erlöst zu werden. Viel eher ginge es wohl darum, in der verliehenen Kraft (Ausdauer/Langmut) aus Gott zu stehen und aus dieser in Freude und Dankbarkeit auf Erden zu wirken, wo auch immer solche Wirksamkeit sinnvoll wäre und vom Nächsten zugelassen würde.

Das wäre vermutlich das Ideal und auch für diese gilt ja die hohe geistige Mobilität innerhalb dieser Existenz und die ist ganz neutral und funktioniert in beide Richtungen.


Zurück zu „Alles und Nichts - Miteinander reden in einer fanatisierten Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast